Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 18/13 W Winterwanderung

am 8. 12. 2018

Teilnehmer: (37) Anna Auer, Helmut Auer, Magdalena Bauer, Manfred Bauer, Martin Bechteler, Ruth Bechteler, Sevinç Bechteler, Thomas Bechteler, Manfred Beiler, Anneliese Berger, Walter Berger, Klaus Biedermann, Gerti Breitsamer, Josef Duschl, Regine Duschl, Ingrid Früh, Barbara Greipl, Lutz Greipl, Rosa Hirsch, Ute Hoyer, Roswitha Kausch, Jens Lürs, Ferdinand Mehling, Anton Obermaier, Gerda Obermaier, Ines Petin, Franz Philipp, Marion Philipp, Anneliese Reingruber, Paul Reingruber, Hroswitha Röhrich, Fini Schmid, Werner Schmid*), Ludwig Stößel, Renate Tremmel, Elisabeth Wermuth, Klaus Wermuth,

*) Organisator

Weg: Altenau – Unterammergau (ca. 4 km), Unterammergau – Oberammergau (ca. 4 km), immer überwiegend entlang der Ammer

Ablauf: Leider war die Wettervorhersage für den Tourentag nicht gerade einladend, aber gegen Schlechtwetter weitgehend unempfindlich ließ sich keiner der angemeldeten Teilnehmer dadurch abschrecken. Wie sich dann auch gleich nach der Ankunft in Altenau herausstellte, war diese Entscheidung goldrichtig. Am Start in Altenau war der Wind zwar noch etwas kalt und ungemütlich, aber bereits nach wenigen hundert Metern Abstieg zum Ammerufer war vom Wind kaum noch etwas zu spüren, und auch Regen war nicht in Sicht. Bereits nach weniger als einem Kilometer unserer ersten Etappe ermöglichte uns eine Rastbank am Ammerufer unsere traditionelle Stärkungspause. Sie war nötig zum Ausbreiten der von vielen Teilnehmerinnen mitgebrachten Köstlichkeiten, wie Kuchen und auch andere nahrhafte Dinge. Aber auch an flüssige Stärkung war gedacht. So konnten wir uns auch bei dieser Wanderung traditionsgemäß gleich zu Beginn wieder für die weitere Strecke in Stimmung bringen. Nicht nur diese Stärkung, auch das immer schöner werdende Wetter – zwischendurch war sogar die Sonne zu sehen – sowie die reizvolle Wanderstrecke sorgten für gute Laune unterwegs. Nach der halben Strecke in Unterammergau wartete unser Bus. Zehn Teilnehmer entschieden sich hier, die zweite Hälfte der Wanderung bis Oberammergau mit dem Bus zu absolvieren. Die Mehrzahl fühlte sich aber, auch motiviert von dem schönen Wetter und der schönen Wanderstrecke, fit genug, noch bis Oberammergau weiterzuwandern. Dort erwarteten uns eine gemütliche Gastwirtschaft mit einer etwas späten Mittagseinkehr zu einer erneuten Stärkung und gemütlicher Unterhaltung. Danach brachte uns der Bus wieder sicher und entspannt zurück nach München.

Werner Schmid

Zurück zur Gruppe AM-Nord, zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern 2018 oder zu den Bildern von der Tour.