Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Seebergkopf, 1538 m (Bergwanderung)

← zurück zur Übersicht

Der Seebergkopf ist ein weniger besuchtes Gipfelziel oberhalb des grünen Leitzachtals. Auf dem Rückweg sollte man unbedingt in der 250 Jahre alten, denkmalgeschützten Niederhoferalm einkehren.

 

Tour vom 02.09.2022
Text & Fotos: Stefan Herbke


Einfach bewirtschaftet, aussichtsreich gelegen: die Neuhütte

Tourensteckbrief

Tourenziel
Seebergkopf, 1538 m (Schlierseer Berge) Ansicht auf BayernAtlas

Ausgangspunkt 
Bayrischzell, 800 m

Schwierigkeit
Bergwanderung mittel

Dauer
5 Std. 

Höhendifferenz
↑ ↓ 750 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte BY 16 „Mangfallgebirge Ost"; seebergkopf-bergwanderung.gpx


Wegbeschreibung 

Charakter: Wer an Bayrischzell denkt, der verbindet mit dem beliebten Urlaubsziel im grünen Leitzachtal vor allem das Sudelfeld mit seinen Wiesen, die sich im Winter in feinste Pisten verwandeln. Und natürlich den Wendelstein mit seinem markanten, felsigen Gipfel – mit Sicherheit einer der bekanntesten Berge der Bayerischen Voralpen. Auf den Seebergkopf, der mit einer steilen Waldflanke direkt über dem Ort aufragt, kommen dagegen nur die Kenner. Dabei ist der mächtige Klotz des Seebergs von Tälern umgeben und bietet damit Dank seiner Insellage eine der schönsten Aussichten weit und breit. Zudem zeigt er sich auf der Südseite überaus zahm. Mit der aussichtsreich gelegenen Neuhütte wartet bereits beim traumhaften Anstieg auf wunderschönen Steigen, die geradezu zum Wandern einladen, eine empfehlenswerte Einkehr. Und mit der über 250 Jahre alten, denkmalgeschützten Niederhoferalm inmitten sanfter Wiesen gibt es einen weiteren Pflichtstopp, ehe man auf einem schmalen Steig durch das idyllische Tal des Wackbachs absteigt. Und zum Schluss ganz gemütlich durch den flachen Talboden zum Endpunkt spaziert.

Wegbeschreibung: Vom Bahnhof Bayrischzell zum Parkplatz Seeberg. Auf einem schönen Steig (Weg 645) in vielen Serpentinen durch den Wald bergauf und in einer langen Querung zur Neuhütte. Hier zweigt der Steig zum Seeberg ab (Ww.), der über sonnige Wiesen zur Seebergalm (1364 m) und weiter zum Gipfelkreuz (1538 m) führt. Zurück bei der Seebergalm geht es rechts haltend auf einen schmalen Pfad, der weiter unten auf die zur Neuhütte führende Straße trifft. Auf dieser bergab und zur Niederhofer Alm. Von hier führt ein reizvoller Steig durch den Wackbachgraben hinaus ins Ursprungtal (Ww. „Bayrischzell über Ursprungtal“, Weg-Nr. 645a). Bei einer Wegkreuzung trifft man auf den Weg 596 und folgt diesem links zurück nach Bayrischzell. Wer mit dem Bergbus unterwegs ist, der kann sich auch rechts halten, um kurz vor dem Zipflwirt links zur Straße und Bushaltestelle Stocker zu gehen.

Einkehr: Neuhütte (1235 m, im Sommer einfach bewirtschaftet); Niederhoferalm (1050 m, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober)

Anfahrt ab München 

Ausgangspunkt der Tour
Bahnhof Bayrischzell

Mit Bahn & Bus 1 Std. (Bergbus) bzw. 1:30 Std. (Bayerische Regionalbahn) 
Mit dem Münchner Bergbus (Linie Leitzach-/Ursprungtal) vom Ostbahnhof (Friedenstraße) bis zum Bahnhof Bayrischzell. Abfahrt 08:00 Uhr, Rückfahrt 16:50 Uhr (am Parkplatz Stocker) bzw. 16:56 Uhr (Bahnhof Bayrischzell). 

Mit der Bayerischen Regionalbahn (BRB RB55) ab München Hbf Richtung Bayrischzell bis zum Endbahnhof. Erste Fahrt am Wochenende 07:30 Uhr, Rückfahrt bis 18:51 Uhr. Erste Fahrt am Wochenende 06:30 Uhr, Rückfahrt bis 22:32 Uhr, Fahrplanauskunft 

 


Tourenkarte Seebergkopf


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.


Bitte beachten:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informiere dich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe z. B. bei der individuellen Tourenplanung? Wir bieten in unseren Servicestellen alpine Beratung aus erster Hand.