Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Grünkopf, 1588 m (Bergwanderung)

Die Tour folgt den Spuren von kriegslistigen französischen Soldaten, die 1805 den Tirolern beim Abstieg vom Grünkopf in den Rücken fielen. Der Steig heißt seither "Franzosensteig" und führt auch uns hoch über der Leutasch dahin. Im Abstieg kann man die auch "Geisterklamm" genannte Leutaschklamm erkunden.

Tour vom 19.04.2018
Text & Fotos: Christian Rauch

alle Touren der Woche: Übersicht


Blick vom Grünkopf auf die Karwendelkette

Tourenziel
Grünkopf, 1588 m (Ansicht bei austrianmap; Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Wettersteingebirge

Talort
Leutasch, Ortsteil Moos, 1170 m

Karte
AV-Karte 4/3 "Wetterstein- und Mieminger Gebirge – Ost" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Bushaltestelle Leutasch-Schanz am Beginn des Leutaschtals (1024 m) oder Parkplatz südwestlich

Mit Bahn & Bus weniger empfehlenswert
Mehrere Möglichkeiten in verschiedenen Kombinationen: Bahn bis Mittenwald, Scharnitz oder Seefeld i. T. und weiter mit diversen Buslinien bis Leutasch-Schanz. Alternativ Bahn bis Mittenwald, ca. 200 m bis zur Leutascher Straße gehen und ca. 6 Min. per Anhalter zum Ausgangspunkt

Mit Auto ab München
ca. 1:45 Std. (Anfahrtsroute)

Bilder

Am Abstecher: der alte Klammsteig

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung mittelschwer

Kondition
gering

Dauer
5:30 Std.

Höhendifferenz
↑↓ 800 Hm

Einkehr
Berggasthaus Ederkanzel (bis 28.04.2018 geschlossen), Tel. 08823 1681; Kiosk an der Klamm

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Von der Haltestelle Leutasch-Schanz geht man an der Straße Richtung Südwesten zum Parkplatz an dem Infopavillon.

Man folgt dem Wegweiser Franzosensteig rechts in den Weiler mit Kapelle am Bergfuß und geht auf einem Steig weiter längere Zeit aufwärts. Oben am Kamm geht es kurz bergab und an der Landesgrenze rechts ab Richtung Ederkanzel.

Der Steig führt hinauf auf den Gipfel des Grünkopfs. Jenseits steigt man bergab und hält sich immer Richtung Gasthaus Ederkanzel. Nach der Verzweigung zur Leutasch geht es am Grenzstein 283 weiter (den folgenden Buckel mit Grenzstein auf rechtem Weg umgehen) und bergauf zum Gasthaus Ederkanzel mit schöner Terrasse, über die die Staatsgrenze verläuft!

Vom Gasthaus wandert man wenige Meter zurück, dann hält man sich rechts Richtung Mittenwald (Wegweiser Mittenwald 45 Min). Nach längerem Abstieg geht es kurz vor der Autostraße (ST2042) links zur Eustachiuskapelle und hinter ihr auf einem Steig ein wenig weiter.

Hinter einem weißen Haus quert man die Autostraße und folgt gegenüber einem Fußweg bergab nach Mittenwald hinein. Auf der Autostraße biegt man rechts ab und folgt der Straße kurz zum Ortsschild Mittenwald.

Nun hält man sich immer rechts auf einen Wanderweg (Beschilderung Geisterklamm) und erreicht schließlich einen Kiosk. Dort ist gegen Gebühr ein kurzer Abstecher auf dem alten Klammsteig zum Wasserfall möglich. Ansonsten steigt man Richtung Geisterklamm bergauf.

Auf Eisenstegen mit Infostationen geht es dann über der Klamm dahin, immer Richtung Parkplatz Leutasch.

Nach dem Klammende erreicht man bald die Autostraße (L14). Nun kann man direkt die Bushaltestelle Geisterklamm nutzen (Rückfahrt nachmittags meist nur über Seefeld möglich). Pkw-Fahrer wandern an der Straße links zurück zum Parkplatz.