Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Eckbauer

Wanderung durch die Partnachklamm über Eckbauer nach Wamberg und zurück zum Kainzenbad am 04.02.1011 mit Klaus Dierolf

 

Nachdem wir uns durch die Zeltstadt aus Sponsoren, Fernsehteams und anderen Begleitdiensten der Ski-WM hindurch gefunden hatten, waren wir bald am Eingang der Klamm. Dort kamen wir nur langsam vorwärts, immer wieder mussten wir stehen bleiben, weil uns riesige Eiszapfen und andere bizarre Eisformationen faszinierten.

In gemütlich angelegten Serpentinen wanderten wir dann hinauf zum Eckbauer. Von der Terrasse vor dem Haus genossen wir noch den zweiten Höhepunkt des Tages: Den Blick auf das mächtige Wettersteingebirge. Mit scharfem Auge konnte man sogar das Schloss von König Ludwig II. am Schachen erkennen.

Gut gestärkt gingen wir Richtung Wamberg. Wer Grödeln angeschnallt hatte, konnte gemütlich hinunterschlendern, zum kulturellen Kleinod auf 1000 m Höhe: Das kleine Kirchlein von 1721, mit dem barocken Hochaltar „Anna selbdritt“, den man durch ein kleines Fenster in der Kirchentür bewundern kann.

Beim restlichen Abstieg wurde uns noch mal richtig warm, weil die Schleierwolken sich verzogen hatten, und damit der angekündigte Wetterumschwung begann.

 

Ein Tag, den alle Teilnehmer genossen haben.

 

Text: Klaus Dierolf; Bilder: Heinrich Rößler

 

unsere Ziele
unsere Ziele
der Eingang zur Partnachklamm
der Eingang zur Partnachklamm
in der Klamm riesige Eiszapfen
in der Klamm riesige Eiszapfen
ein winterliches Naturschauspiel
ein winterliches Naturschauspiel
Blick zur Alpspitze
Blick zur Alpspitze
da ist der und der und der Berg
da ist der und der und der Berg
... z.B. Hoher Gaif, Alpspitze, Zugspitze, Gr. Waxenstein
... z:B. Hoher Gaif, Alpspitze, Zugspitze, Gr. Waxenstein
die Wandergruppe
die Wandergruppe
nochmal ein Blick zum Wettersteingebirge
nochmal ein Blick zum Wettersteingebirge
bei diesem Rundumblick muss man etwas verweilen
bei diesem Rundumblick muss man etwas verweilen

 

ein Panoramablick

 

Wamberg
Wamberg