Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Hilfsmittel für die alpine Orientierung

Alexa, wo geht’s zum Breitenstein?

Technik unterstützt uns in immer mehr Bereichen unseres Lebens, oft sinnvoll und hilfreich. Aber braucht man das auch in der Natur, auf Bergtour? Wir stellen euch Navigationstools vor, die sich für eure Touren in den Alpen eignen.

Smartphone-Apps, Navi, Karte – oder doch einfach nur der eigene Orientierungssinn? Wer in den Alpen unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Wie orientiert ihr euch im Gelände? Lasst ihr euch von elektronischen Hilfsmittel leiten, sucht ihr euch den richtigen Weg in einer Wanderkarte oder orientiet euch an den vielen Wegschildern? Wir zeigen euch, welche Hilfsmittel es für die richtige Tourenplanung gibt.

 

Wichtig: Orientierung im Gelände ist essentiell

Grundsätzlich gilt: Neben der Vorbereitung einer Tour ist die Orientierung im Gelände wesentlich für den Erfolg einer alpinen Unternehmung. Das gilt für die Tagestour im Chiemgau genauso wie für die Mehrtageshochtour in den Ötztaler Alpen. Denn meistens endet es mit einem Einsatz der Bergwacht, wenn man als Bergsportler*in den Weg verliert und sich verirrt. Denn trotz der guten Erschlossenheit der Alpen, sie stellen auch in weiten Teilen noch Wildnis dar – gute Internetverbindung: Fehlanzeige.

Welche Hilfsmittel für die alpine Orientierung gibt es?

 



Orientierung im Winter


So plant ihr Ski- oder Schneeschuhtouren naturverträglich

Das Glitzern von frischem Powder im unberührten Gelände zieht uns magisch an. Doch der Reiz, abseits von Pisten oder Wanderwegen zu gehen oder zu fahren, birgt im Winter die Gefahr, in Wald-Wild-Schongebiete oder in Schutzgebiete einzudringen – eine Bedrohung für die sensiblen Wildtiere.

 

Folgende Hilfsmittel helfen bei der Tourenplanung im Winter, um auf Wald-Wild-Schongebiete und Schutzgebiete zu achten:

 

 

 

 

 

Schon- und Schutzgebiete auf alpenvereinaktiv.com anzeigen – eine Anleitung:

  • In der Kartenansicht auf alpenvereinaktiv.com unter "Karten und Wege" die Einstellung "Hinweise & Sperrungen" aktivieren.
  • In das entsprechende Tourengebiet hineinzoomen und auf die eingezeichneten Schon- und Schutzgebiete klicken.
  • Beim Auswählen werden weitere Informationen zum Gebiet dargestellt. Die rötlich gefärbten Bereiche sind Wildschutzgebiete, gelblich sind die Wald-Wild-Schutzgebiete markiert.
Bitte bei Wildschutzgebieten die Angabe der amtlichen Sperrungen beachten! Und Wald-Wild-Schongebiete sollten im Winter nicht betreten werden!