Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Ungültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige Adresse!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Sektion!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Ungültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige Adresse!

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Reisebericht unserer Profilreise nach München und in die Alpen

Nach drei Tagen in München, die wir mit Stadterkundungen, einem Besuch der Ausstellung "Mensch und Natur" mit Erdbebensimulator im Schloss Nymphenburg und verschiedenen Programmen im Deutschen Museum (einer Show mit flüssigem Stickstoff, einer Astronomie-Führung mit Besuch im Planetarium und einer Führung zum Thema Energietechnik) verbrachten, stand für die letzten beiden Tage unserer Profilreise des Physik/Geo- und des Chemie/Geo-Profils eine Wanderung mit einer Übernachtung auf der Höllentalangerhütte auf dem Programm.

Morgens brachen wir bei tollem Wetter in München auf, und nach einer kurzweiligen Zugfahrt nach Garmisch-Patenkirchen ging es dort mit der Alpspitzbahn weiter. Die Seilbahnfahrt war für viele eine neue Erfahrung. Oben angekommen machten wir die erste Pause – sozusagen in Vorbereitung auf die anstehende Wanderung. Der Weg führte meist bergab, aber trotz allem zog sich die Gruppe auseinander. Nach einer Dreiviertelstunde legten wir einen Zwischenstopp auf einem Bergkamm ein, um auf die Nachkommenden zu warten. Die Vorräte wurden ausgepackt, und die (mitgebrachte!) Gitarre kam zum Einsatz: ein typisches Wanderer-Klischee eben! Mit Gesang begrüßt zu werden ist sicher auch nicht schlecht.

Die Tour ging weiter, und nach einer zweiten Pause mit grandioser Sicht auf die umliegenden Gipfel bevölkerten wir die Höllentalangerhütte am Fuß der Zugspitze. Die gesamte Gruppe wurde auf zwei Matratzenlager aufgeteilt, wobei das Lager der Jungs mit mehr als 30 Menschen in einem Raum eindeutig das größere war. Nach dem Abendessen wurde Karten gespielt oder es wurde einfach nur gequatscht, und manche trauten sich sogar, im Gletscherwasser eines Wasserfalls eine Dusche zu nehmen.

Die Tour am nächsten Tag war – zwar bei gleichbleibend gutem Wetter – um einiges nasser: Es ging durch die Höllentalklamm. Das Wasser tropfte und spritzte von überall auf den schmalen, in den Fels gehauenen Weg. Auch hier waren spektakuläre Ausblicke Teil des Programms.

Auf dem letzten Stück ging es dann auf einer Forststraße hinab ins Tal. Für viele war dieser Wegabschnitt sicher ein entspannteres Finale: Man konnte sich unterhalten und musste nicht mehr so konzentriert auf den Weg achten, um nicht in den Abgrund zu stürzen…

Text: Caroline Fay

Gitarrenpause am Hupfleitenjoch

Beim Aufbruch am Morgen

"System Erde" wandert durch die Welt – Achtung Steinschlag!

Am nächsten Morgen brachen wir voller Vorfreude – und Zitat: "mit kleinem Gepäck" – zum Wandern auf. Erst fuhren wir nach Garmisch-Partenkirchen, von wo aus dann die Reise in die Höhe ging: Wir fuhren mit der Alpspitzbahn auf 2050 m hinauf, wobei einige mit großer Höhenangst zu kämpfen hatten. Oben angekommen ging es nach kurzem Mittags-Picknick hinab bis auf 1381 m. Verzaubert von der atemberaubenden Aussicht hatte sich die einstige Vorfreude in eine wahrhaftige Freude verwandelt. Wir konnten unsere Blicke einfach nicht auf dem Weg halten, weshalb der Abstieg manchmal eher zu einer Rutschpartie als zu einer Wanderung wurde.

Auf der Hälfte des Abstieg-Weges kamen wir an unserem Stützpunkt an, der Höllentalangerhütte, die wir uns übrigens tausendmal schlimmer und rustikaler vorgestellt hatten. Das Beste an dieser Hütte war nicht einmal das Essen, sondern das Matratzenlager, in dem ganze 35 Schlafplätze in Form von dreistöckigen Hochbetten untergebracht sind. Hier konnten wir, bestehend aus zwei Profilgruppen, die Gesellschaft miteinander genießen. Die freudige Stimmung wandelte sich dann langsam in Trauer um, da wir gerne länger geblieben wären. Schließlich legten wir uns erschöpft von der tollen Wanderung, aber mit großer Erwartung auf den nächsten Tag schlafen.

Früh morgens starteten wir unsere Wanderung durch die Höllentalklamm hinab nach Hammersbach. Auf diesem Weg sahen wir beeindruckende Naturspektakel, zum Beispiel einen Wasserfall oder eine klare, trinkbare Wasserquelle – übrigens der perfekte Durstlöscher für zwischendurch. Zurück in München verbrachten wir unsere Freizeit gemeinsam mit einem letzten Essen, bevor wir unsere Heimfahrt nach Hamburg antraten.

Die Reise war anders als erwartet, natürlich im positiven Sinne: Das, worauf eigentlich niemand Lust hatte, nämlich das Wandern, stellte sich als das Highlight unserer Reise heraus.

Text: Amelie Suck, Annika Petersen-Frey, Dhuwa Muthukumaru