Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Höllentalangerhütte: FAQs

Häufig gestellte Fragen

Da einige Fragen seitens unserer Hüttenbesucher immer wieder auftauchen, finden Sie hier eine
Zusammenstellung der wichtigsten Punkte. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Informationen
benötigen, können Sie sich gerne an die Hausverwaltung wenden.



Allgemeines

 

VERGESSEN – VERLOREN – GEFUNDEN:

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen vergessene oder verlorene Gegenstände aus organisatorischen Gründen nicht per Post oder Paketdienst zuschicken können. Verlorene oder vergessene Gegenstände werden bei uns auf der Hütte in der "Lost-and-Found-Kiste" bis Saisonsende aufbewahrt und können dort jederzeit gerne abgeholt werden.

BEZAHLUNG:

Auf der Höllentalangerhütte ist ausnahmslos nur BARZAHLUNG möglich. Aus technischen Gründen ist es uns leider NICHT möglich, KREDITKARTEN-, HANDYZAHLUNGEN o.Ä. entgegenzunehmen.

WICHTIGER HINWEIS: Bei der ONLINE RESERVIERUNG MUSS ALS SICHERHEIT EINE KREDITKARTENNUMMER hinterlegt werden. DIE KREDITKARTE WIRD JEDOCH WEDER ALS ANZAHLUNG, NOCH ALS BEZAHLUNG IHRER ÜBERNACHTUNG BELASTET. Die Bezahlung der Übernachtung erfolgt ausnahmslos in BAR bei Anreise auf der Hütte! Eine Belastung der Kreditkarte erfolgt nur wenn Sie innerhalb der kostenplichtigen Stornierungsfrist die Schlafplätze stornierén oder trotz aufrechter Reservierung nicht bei uns anreisen. 

ANZAHLUNG:

Eine Anzahlung für Übernachtungen ist nicht notwendig. Wir vertrauen jedoch darauf, dass Sie etwaige Änderungen unverzüglich in unserem Online-Reservierungssystem eintragen, damit auch andere interessierte Übernachtungsgäste die Möglichkeit für eine Reservierung bekommen.

ALPENVEREINSAUSWEIS VERGESSEN:

Das hat die Sektion ganz verbindlich vorgeschrieben: Ohne AV Ausweis müssen wir Sie als Nichtmitglied einchecken und Sie zahlen damit den Übernachtungstarif für Nichtmitglieder. Eine Erstattung der Preisdifferenz von Nichtmitglied zu Mitglied im Nachhinein ist leider nicht möglich! Da der Ausweis vom Kassensystem des DAV gescannt werden muß ist ein digitaler Ausweis ebenso nicht ausreichend. Ergo: BITTE DEN AV-AUSWEIS GLEICH EINSTECKEN!

AKTUELLE INFORMATIONEN UND TOURENBERICHTE:

In den Sommermonaten erstellen wir laufend aktuelle Berichte auf unserer Homepage über die Tourenverhältnisse rund um die Höllentalangerhütte, speziell auch für den Zugspitzanstieg über den Höllentalklettersteig. Telefonisch können wir Ihnen aber keine genaueren Angaben für die aktuelle Situation rund um die Höllentalangerhütte, sowie für den Zugspitzanstieg durchs Höllental anbieten. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis dafür, dass Sie bei einem etwaigen Anruf am Telefon auf die Berichte im Internet verwiesen werden.

HUNDE:

Da wir auf der neuen Höllentalangerhütte leider keine Unterbringungsmöglichkeiten für Hunde haben, ist die Mitnahme von Hunden für Übernachtungsgäste leider nicht gestattet. Wir bitten auch unsere Tagesgäste, ihre Hunde im Gelände an der Leine zu führen, da sowohl Wild- als auch Weidevieh (Schafe) in der Umgebung der Höllentalangerhütte und auf den Zustiegen häufig anzutreffen sind. Aus Rücksicht gegenüber unserem Servierpersonal und unseren Gästen bitten wir Sie ebenso, Hunde auf unserer Terrasse an die Leine zu nehmen. 

WINTERRAUM:

Die Höllentalangerhütte ist über den Winter geschlossen. Der Betrieb eines Winterraumes wurde behördlich untersagt, weshalb es auf der Höllentalangerhütte keinen Winterraum und somit auch keine Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb der Öffnungszeiten der Höllentalangerhütte gibt.
Bitte beachten Sie zudem, dass die Höllentalklamm während der Wintermonate geschlossen ist. Brücken, Stege und Geländer werden abgebaut. Das Betreten der Klamm ist behördlich untersagt. Informationen über die Öffnungszeiten der Höllentalklamm finden Sie auf der Homepage der DAV-Sektion Garmisch-Partenkirchen: www.alpenverein-gapa.de.



Übernachtung

 

HÜTTENSCHLAFSÄCKE UND HANDTÜCHER:

Aus hygienischen Gründen sind sowohl in den Zimmerlagern als auch in den Matratzenlagern ausnahmslos Hüttenschlafsäcke zu verwenden. Hüttenschlafsäcke und Handtücher können auf der Höllentalangerhütte käuflich erworben, jedoch nicht ausgeliehen werden.

HÜTTENSCHLAPPEN:

Wir verfügen über ausreichend viele Hüttenschlappen zur kostenlosen Ausleihe. An Wochenenden oder sonstigen stark frequentierten Tagen kann es jedoch schon mal zu einem Engpass kommen, weshalb wir Ihnen die Mitnahme eigener Hüttenschlappen empfehlen. Die DAV-Hüttenschlappen können auch käuflich auf der Hütte erstanden werden.

DUSCHMÖGLICHKEITEN:

Um Ihnen den Hüttenaufenthalt möglichst angenehm zu gestalten stehen Ihnen auf der Höllentalangerhütte drei Unisex Duschräume zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis dass wir auf Grund der hohen Energiekosten für das Warmwasser € 1,-- pro Minute einheben. Für die Nutzung der Duschen sind keine Duschmünzen notwendig, unser moderner Kassenautomat kann mit Euromünzen gefüttert werden. 

WANN GIBT ES ABENDESSEN UND FRÜHSTÜCK?

Prinzipiell verabreichen wir auf der Höllentalangerhütte von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr unser gesamtes Speisenangebot. Sollten Sie eine Ankunft nach 20.00 Uhr planen bekommen Sie noch eine kleine Auswahl aus unserer Speisekarte. Auch bei unseren Halbpensionsvarianten sind wir flexibel. Diese können Sie gerne zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr bei uns geniessen. Da die meisten unserer Übernachtungsgäste am Folgetag die Zugspitze besteigen wollen sind wir auch bei den Frühstückszeiten flexibel. In Absprache mit unseren Gästen und unter Berücksichtigung der jeweiligen Witterungssituation verabreichen wir unser Frühstücksangebot zwischen 05.30 Uhr und 09.00 Uhr. Sollte jemand noch früher starten wollen können wir auch gerne ein "Thermofrühstück" in unserer Stube für Sie vorbereiten.   



Preise

 

PREISE 2021:

Halbpension "Höllental"*:
3-Gang-Abend-Wahlmenü mit Suppe, Hauptspeise (wahlweise auch vegetarisch) & Dessert, sowie Frühstück nach Wahl.
€ 35,- für Erwachsene
€ 25,- für Kinder bis 15 Jahre

Halbpension "Zugspitze"*:
3-Gang-Abend-Wahlmenü mit Suppe, Hauptspeise (wahlweise auch vegetarisch) & Dessert, sowie Frühstück nach Wahl und ein Lunchpaket
€ 42,- für Erwachsene
€ 32,- für Kinder bis 15 Jahre

* Bitte beachten: Die Preise für die Halbpension verstehen sich exklusive Übernachtung (Übernachtungstarife).


VERPFLEGUNG:
Auf der Höllentalangerhütte bieten wir Ihnen täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr eine reichhaltige Speisekarte, in der Sie allerlei regionale Spezialitäten finden. Zusätzlich bieten wir Ihnen ab 18.00 Uhr unsere Halbpensionsvarianten an.

Hüttenfrühstück zur Auswahl – Frühstückszeiten:
Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Frühstücksangebot zwischen € 10,00 und € 15,50 an. Eine Reservierung hierfür ist nicht notwendig.
Bei den Frühstückszeiten sind wir flexibel. Diese werden von uns täglich mit den Gästen am Vorabend abgesprochen und den Witterungsverhältnissen wie auch den Wünschen der Gäste angepasst.

Lunchpaket:
Damit Ihnen auf der Gipfeltour nicht der Saft ausgeht: Zusätzlich zu unserem Höllental-Klassiker erhalten Sie obendrein noch ein kräftiges Lunchpaket (12,50 €, in der HP Zugspitze inkludiert): ein Getränk, 2 belegte Brote, Müsliriegel und Obst.


HINWEIS:
Hier finden Sie den Link zu den Übernachtungstarifen auf der Höllentalangerhütte, Nächtigungspreise vorbehaltlich Änderungen durch den DAV. Die Übernachtungsgebühren werden im Auftrag der DAV-Sektion München erhoben.

 

zur Online-Buchung

Hinweis zur Warteliste für Reservierungen:
I
hr gewünschtes Datum ist ausgebucht, und Sie wollen sich im Online-Buchungssystem auf die Warteliste setzen lassen, wissen aber nicht, wie Sie sich dort eintragen können? So funktioniert's: Einfach dort, wo bei der gewünschten Lagerart "0" Plätze steht, die von Ihnen gewünschte Anzahl an Schafplätzen eingeben. Sie bekommen sofort eine Bestätigung angezeigt, dass Sie auf die Warteliste gesetzt wurden. Dann einfach den weiteren Anweisungen des Systems folgen.



Internet & Telefon

 

INTERNET – HANDY:
Aufgrund der Kessellage gibt es auf der Höllentalangerhütte leider keinen Internetempfang. Mobiltelefonie in der Hütte ist ebenso nicht möglich. Um einigermaßen stabil ein Gespräch via Handy führen zu können, müssen Sie ca. 15 bis 20 Minuten Richtung Hupfleitenjoch wandern. Über unser Hütten-Telefon (+49 8821 9438548) sind Sie gegebenenfalls auch für Ihre Familie erreichbar. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie jedoch, diesen Service nur in dringenden Fällen in Anspruch zu nehmen.

STECKDOSEN - HANDYLADESTATIONEN:
Trotz Wasserkraftwerk kann es vor allem in trockenen Niederschlagsperioden, sowie zum Saisonsausklang im Herbst mit der Energierversorgung eng werden. Es sind deshalb in den Zimmer- und Matratzenlagern keine Steckdosen vorhanden. Ihr Handy kann jedoch jederzeit gerne bei unserer Handyladestation im Speisesaal aufgeladen werden. 

WLAN:
Gerne können Sie unser Gratis Hütten WLAN im Bereich unserer Schlafplatzanmeldung nutzen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass wir uns auf einer Hütte befinden und nur sehr eingeschränktes Datenvolumen zur Verfügung haben. Wir bitten Sie deshalb das WLAN nur zu Infozwecken (Wetterinfo, Tourenberichte o.Ä.) zu nutzen. Auf etwaige Downloads von größeren Datenmengen bitten wir Sie aus genannten Gründen zu verzichten. 

 

TELEFONISCHE ERREICHBARKEIT – RESERVIERUNGEN:
Schlafplätze auf der Höllentalangerhütte können Sie über das Online-Buchungstool der Hüttenhomepage bequem und unbürokratisch reservieren. Reservierungen für Gruppen ab 15 Personen sind online nicht möglich. Hierfür bitten wir Sie um Zusendung einer E-Mail. Die telefonische Erreichbarkeit kann sowohl aufgrund von technischen Problemen als auch aus Zeitgründen vor allem zu den Spitzenzeiten eingeschränkt sein. Alpine Auskünfte, vor allem auch über die Verhältnisse zum Zugspitzanstieg, erhalten Sie während den Hüttenöffnungszeiten online auf unserer Homepage. Für die Reservierung ist die Hinterlegung einer gültigen Kreditkartennummer notwendig. Die Kreditkarte wird jedoch nur dann belastet, wenn Sie innerhalb der Stornierunsfrist die reservierten Schlafplätze stornieren bzw. zu Ihrem gebuchten Reservierungstermin nicht anreisen. 

WICHTIGER HINWEIS: DIE KREDITKARTE WIRD WEDER ALS ANZAHLUNG, NOCH ALS BEZAHLUNG IHRER ÜBERNACHTUNG BELASTET. Die Bezahlung der Übernachtung erfolgt ausnahmslos in BAR bei Anreise auf der Hütte!



Leistungen

 

AUSRÜSTUNGSVERLEIH - HÜTTENSHOP:
Für die Besteigung der umliegenden Gipfel, vor allem für die Besteigung der Zug- und Alpspitze, ist die Mitnahme von Klettersteigset, Helm etc. unumgänglich. Für den Zugspitzanstieg über den Höllentalklettersteig ist in den meisten Fällen ebenso die Benützung von Steigeisen notwendig. Wir bieten generell keinen Verleih auf der Höllentalangerhütte an. Sollten Sie Gegenstände mieten wollen, bitten wir Sie dies in einem der zahlreichen Garmischer Sportgeschäfte, Bergsteigerschulen oder beim Ausrüstungsverleih in einer der DAV-Servicestellen in München vorzunehmen. Eine kleine Souvenirecke mit Ansichtskarten, Hut- oder Stocknadeln, Ponchos, Süßigkeiten, Müsiliriegel, Blasenplfaster, T-Shirts, Schildkappen, Alpenvereinskarten etc. steht Ihnen auf der Höllentalangerhütte zur Verfügung. 


ERSTE HILFE:
Wir verfügen in der Hütte über einen Notfallrucksack und einen Defibrillator. Bei alpinen Notfällen bitten wir Sie, sich direkt mit der Leitstelle unter der internationalen Notrufnummer 112 in Verbindung zu setzen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch unter der Hüttentelefonnummer +49 8821 9438548 im Notfall jederzeit gerne zur Verfügung.



Versorgung der Hütte

 

MATERIALSEILBAHN:
Über eine elektrisch betriebene Umlaufseilbahn wird die Hütte mit Lebensmitteln, Getränken, Holz, Treibstoffen, Reinigungsmitteln u. v. m. versorgt. Größere und schwerere Gegenstände müssen mit dem Hubschrauber zur Hütte transportiert werden. Der mit bis zu 200 kg beladbare Wagen der Seilbahn muss eine Strecke von ca. 2400 m und eine Höhendifferenz von ca. 500 Hm überwinden. Die reine Fahrzeit beträgt ca. 22 Minuten. Mit der Be- und Entladung des Wagens können somit ca. 200 kg Material pro Stunde auf die Hütte befördert werden. Da die Materialseilbahn mit der Hüttenversorgung mehr als ausgelastet ist bitten wir um Verständnis, dass Gepäcktransporte mit der Materialseilbahn ausnahmslos nicht möglich sind. 


MÜLLENTSORGUNG:
Auf der Höllentalangerhütte wird der Müll konsequent getrennt und fachgerecht entsorgt. Sowohl Restmüll als auch recyclebarer Müll werden ausnahmslos ins Tal befördert. Nur organischer Müll (Ausnahme: schwer verrottbare Stoffe) wird im Bereich der Höllentalangerhütte kompostiert. Papier/Karton, Plastik und Metall werden zum einfacheren Transport ins Tal mit einer Presse um bis zu 90 % verdichtet. Die Müllpresse arbeitet mit 2,3 Tonnen bei 8 bar Betriebsdruck und wird elektronisch betrieben. Wie vorher beschrieben ist die Entsorgung des Mülls auf Alpenvereinshütten kompliziert und teuer. Wir bitten Sie deshalb den mitgebrachten Müll selbst wieder mit ins Tal zu nehmen. Biologisch abbaubare Mülltüten können wir Ihnen gerne kostenlos zur Verfügung stellen. Alternativ können Sie auch einen eigenen Müllsammelbeutel aus eigenen Materialien oder unseren Why waste it?-Sammelsack nähen. 


TRINKWASSERVERSORGUNG:
Von der Waxensteinquelle fließt das Trinkwasser in einen 80 m³ Wasser fassenden Hochbehälter. Vom Hochbehälter wird das Trinkwasser über eine Druckrohrleitung zur Hütte geführt. Mit dem Bau der neuen Höllentalangerhütte wurde eine weitere Quelle im Bereich des Einlaufs des neuen Wasserkraftwerks gefasst. Diese kann ergänzend zur Waxensteinquelle über einen ca. 500 m langen Schlauch zum Hochbehälter gepumpt werden. Obwohl das Trinkwasser ohnehin bereits eine sehr gute Trinkqualität hat, wird das Wasser in der Hütte mehrmals gefiltert und auch einmalig mit UV-Bestrahlung aufgearbeitet, bevor es verwendet wird.


ABWASSER:
Sämtliches Abwasser der Höllentalangerhütte muss mit der mechanischen und vollbiologischen Abwasserreinigungsanlage gereinigt werden. Der Betrieb der neuen Kläranlage unterliegt den gleichen strengen Bestimmungen wie im Tal. Die beste Abwasserreinigungsanlage funktioniert aber nur so gut, wie sie betrieben und gewartet wird. Darum müssen auch die Hüttenbesucher und Toilettenbenutzer ihren Anteil zum Funktionieren dieser Anlage beitragen und sich konsequent an die Benutzungsregeln halten: Es dürfen keine Feststoffe (wie Damenhygieneartikel) oder Chemikalien in die Toiletten gelangen!
Die Kläranlage besteht aus einem Trommelsieb zur Vorreinigung der Fäkalabwässer (Entnahme von Feststoffen), einem Fettabscheider zur Vorreinigung der Küchenabwässer und zwei Absetzbecken zur Entnahme von Schlamm. Erst danach kann eine biologische Reinigung der Abwässer durchgeführt werden. Der biologische Teil der Kläranlage funktioniert nach dem sogenannten Wirbelschwebebett-Prinzip. Dazu wurden kleine Kunststoffkörper in die drei unterirdischen, mit Belüftungssystemen ausgestatteten Becken eingefüllt. Auf diesen Trägern können sich Mikroorganismen ansiedeln, die die biologische Abwasserreinigung mithilfe des eingeblasenen Sauerstoffs ohne Zusatz von Chemikalien durchführen. Das gereinigte Abwasser fließt anschließend durch ein Absetzbecken, wo der gebildete überschüssige Schlamm durch dessen Schwerkraft abgetrennt wird, bevor es im Untergrund versickert. Dieser Klärschlamm, der in den beiden Absetzbecken zwischengespeichert und zusammen mit dem Rohschlamm eingedickt wird, muss am Ende der Saison mithilfe von Filtersäcken mühsam entwässert, zusammen mit den Feststoffen aus der Siebtrommel ins Tal gebracht und von dort zur ordnungsgemäßen Entsorgung gebracht werden. Dabei fallen erhebliche Kosten an.


WASSERKRAFT &  NOTSTROMVERSORGUNG:
Seit dem Sommer 2016 wird die Höllentalangerhütte zu 100 % durch eine Wasserkraftanlage mit elektrischer Energie versorgt. Gespeist wird die Anlage von einem Seitenarm des Hammersbachs. Über die 480 m lange Druckrohrleitung fließt das Wasser über eine Höhendifferenz von 123 Hm mit bis zu 80 Liter/Sekunde zur Turbine. Die zweistrahlige Peltonturbine treibt den Generator an, der bis zu 80 kW Leistung erzeugt. Aufgrund der langen Stromzuleitung zur Hütte (ca. 980 m) wird über einen Transformator der Leistungsverlust stark vermindert.
Das Energieversorgungskonzept der Höllentalangerhütte ist redundant geregelt: Nachdem die gesamte Betriebsinfrastruktur (Ausnahme ist ein Gasherd) elektrisch betrieben wird, bedarf es einer zweiten, unabhängigen Stromversorgung. Bei Störung der Wasserkraftanlage wird das dieselbetriebene Notstromaggregat in Betrieb genommen. Dieses bringt eine Leistung von ca. 65 kW. Nicht nur aus ökonomischen, sondern insbesondere auch aus ökologischen Gründen wird dieses Aggregat ausschließlich in Ausnahme- bzw. Notfällen in Betrieb genommen.