Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Bayerischer Jugendbouldercup in Regensburg

Unser Kletterteam trumpft auf

Jugend A weiblich
Das Kletterteam in Regensburg
Fast 1/3 aller Teilnehmer in Regensburg von München & Oberland

Am vergangenen Samstag fand der zweite Bayerische Jugendbouldercup in Regensburg statt. Die besten bayerischen Nachwuchsboulderer in den Jugendklassen C, B und A traten gegeneinander an. Mit knapp 130 Teilnehmern war auch dieser reguläre Wettkampf wieder bestens besucht, wobei auch die starke Nachfrage nach regulären Wettkämpfen mit einem international offiziell gültigen Reglement erneut bestätigt wurde. Das und die bayernweit stark ansteigenden Teilnehmerzahlen sprechen auch schon allein für sich. Mindestens genauso erfreulich ist die starke Teilnahme der Wettkampfkletterer von München & Oberland. Das Kletterteam München & Oberland stellte mit 37 Athleten fast ein Drittel aller Teilnehmer. Von diesen 37 Teammitgliedern gelangten wiederum rekordverdächtige 22 ins Finale, was auch der starken Betreuung durch insgesamt drei Trainer zu verdanken ist. Mehrere starke Kletterer unseres Teams waren wegen Verletzungen gehandicapt; Anton Hofstetter (Wettkampfkader 1, Jugend A) sowie Elias Heinemann (Wettkampfkader 2, Jugend B) traten dementsprechend nicht an. Trotz dieser Einschränkungen standen in Regensburg am Ende des Tages sechs Athleten von München & Oberland auf dem Podium. Die Boulder waren in den meisten Klassen sehr schwer und die Ergebnisse fielen oft nur denkbar knapp aus.

Kletterteam München & Oberland dominiert die Jugend C

Allein in der Jugend C kämpften sich zehn junge Athleten von München & Oberland bis ins Finale vor, darunter der komplette Wettkampfkader 3. Die Startgemeinschaft aus der Landeshauptstadt stellte damit die Hälfte aller Teilnehmer in diesen Klassen. Bei den Mädels siegte freilich die starke junge Würzburgerin Leonie Muth, die für die Sektion Erlangen antritt. Silja Schabert (Wettkampfkader 3) sicherte sich ganz knapp den zweiten Platz vor ihrer Kaderkollegin Anna Lechner. Bei den Jungs überraschte ein noch weitgehend unbekannter Nachwuchskletterer von München & Oberland. Moritz Uhlmann, frisch gebackenes Mitglied des Wettkampfkaders 3, siegte souverän und stand am Ende des Tages strahlend ganz oben auf dem Podium. In seiner Klasse waren die Boulder im Gegensatz zu den meisten anderen Klassen passend geschraubt.


Florian Jahrbeck
Jugend B weiblich
Jugend C männlich

Lara Lechner wird Zweite in der Jugend B

Ganz knapp ging es auch bei Lara Lechner (Wettkampfkader 2) aus. Zwar dominierte hier klar Nationalkadermitglied Frederike Fell aus Freising. Wobei aber auch Lara eine starke Leistungssteigerung im letzten Jahr vorzuweisen hat (2015 Teilnahme im Finale dt. Jugend B in Neu-Ulm). Insofern darf ihr das Glück auch mal hold sein. Sie wurde Zweite in ihrer Klasse mit nur einem Bonus Vorsprung. Wie oben berichtet, konnte unser Nationalkadermitglied Elias Heinemann, der gewöhnlich ein sicherer Kandidat fürs Treppchen ist, verletzungsbedingt nicht antreten. So war in der männlichen Jugend B am Schluss keiner unserer Jugendkletterer auf dem Podest.

Jugend A: Platz 1 und 2 für Romy Fuchs und Leonie Lochner

Die Dominanz der Athleten von München & Oberland war nirgends größer als in der weiblichen Jugend A. Acht unserer Athletinnen starteten in dieser Klasse, davon kletterten sich fünf bis ins Finale vor. Auch hier waren die Finaleboulder bretthart. Nationalkadermitglied Romy Fuchs (Wettkampfkader 1) schaffte zwei der vier Finaleboulder und siegte klar vor ihrer Kaderkollegin Leonie Lochner, der ein Boulder gelang. Alle anderen Finalistinnen mussten sich mit Bonuswertungen abfinden. In der männlichen Jugend A schafften die drei Finaleteilnehmer von München und Oberland leider keinen Podiumsplatz.

Resümee

Die Athleten des Kletterteams bauten in Regensburg ihre Ausnahmestellung in Bayern weiter aus. Zum einen sind die äußerst knappen Ergebnisse keine klare Rückmeldung bzgl. der Athletenpositionen, zum anderen ist die Wettkampfsaison noch lang. Am Schluss wird das bayerische Gesamtergebnis entscheiden, und das setzt sich bekanntlich nicht nur aus den beiden vergangenen Boulderwettkämpfen zusammen, sondern auch aus zwei uns noch bevorstehenden Leadwettkämpfen und einem weiteren Speedwettkampf. Wer dann in den einzelnen Klassen die Nase vorne haben wird, ist weder auf der bayerischen noch auf der deutschen Ebene bisher klar. In diesem Sinne verspricht die Kletter- und Boulderwettkampfsaison noch sehr spannend zu werden.

Währenddessen tritt Monika Retschy im japanischen Kazo beeindruckend auf

Auf dem zweiten internationalen Boulderweltcup dieser Saison trumpfte Monika Retschy, die aktuell beste deutsche Wettkampfboulderin beeindruckend auf. Nicht wenige rieben sich die Augen, als sie nach der Qualifikation gleichauf mit der aktuell führenden Engländerin Shauna Coxsey ins Halbfinale einzog. Im Halbfinale rutschte sie dann leider sehr knapp am Finale vorbei, konnte sich aber mit dem 8. Platz dennoch eines der besten Ergebnisse ihrer Karriere abholen. Die Saison beginnt damit für Monika Retschy hervorragend. Monika Retschy trainiert zusammen mit Victor Funk und Vincent Heßfeldt den Wettkampfkader 3 bei München & Oberland.