Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

DAV-Ehrenamtspreis 2022 geht an das Kraxlkollektiv des Alpenvereins München & Oberland

Bundesverband des Deutschen Alpenvereins würdigt Engagement junger Boulderbegeisterter

DAV-Ehrenamtspreis 2022 geht an das Kraxlkollektiv des Alpenvereins München & Oberland

Nur durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer*innen können Vereine bestehen. Der Bundesverband des Deutschen Alpenvereins (DAV) würdigt dieses Engagement am 18. November 2022 zum siebten Mal mit dem sogenannten Ehrenamtspreis. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an das Kraxlkollektiv des Alpenvereins München & Oberland, eine Gruppe junger Boulderbegeisterter, die ihre Leidenschaft mit möglichst vielen Leuten teilen möchte.
 


Von den insgesamt fünf Nominierungen für den Ehrenamtspreis fiel die Wahl auf das Kraxlkollektiv. Die junge Gruppe von Boulderbegeisterten hat es sich zum Ziel gesetzt, mehrere kostenlose und öffentlich zugängliche Boulderwände auf ungenutzten Münchner Stadtflächen zu errichten, die allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung stehen. Und das mit Erfolg: Nach der Errichtung der „Lolliblock“-Boulderwand in München-Obersendling ist in diesem Jahr mit dem „Dicken Hans“ (München, Candidplatz) bereits das zweite Großprojekt des Kraxlkollektiv verwirklicht worden. Das ist allerdings noch nicht alles: Mit kostenlosen Workshops, unter anderen zum Thema Bouldern und Graffiti, engagieren sie sich besonders für Kinder und Jugendliche. Die Initiative besteht ausschließlich aus Ehrenamtler*innen und die Nutzung der Kletterwände erfolgt vollkommen nicht-kommerziell.

Das Präsidium des DAV, zuständig für die Auswahl des Preisträgers, begründete seine Entscheidung für das Kraxlkollektiv mit dem innovativen und jungen Charakter, der explizit nachhaltigen Ausrichtung und der inklusiven Wirkung des Projektes. „Das ehrenamtliche Engagement des Kraxlkollektiv hat uns wirklich beeindruckt. Es ist von jungen Leuten für eine junge Zielgruppe gemacht, die dabei aber niemanden ausschließen und ihr überaus niederschwelliges Angebot kostenfrei an jeden Interessierten richten. Überzeugt hat uns zudem die nachhaltige Umsetzung ihrer Projekte, etwa die Verwendung von vollständig recyceltem Material für die Bouldergriffe der Wände. Ein fast schon bilderbuchhaftes Beispiel für eine ehrenamtliches Initiative, die dort weitermacht, wo Städte und Kommunen aufgrund finanzieller Zwänge immer weiter einsparen müssen“, kommentiert Melanie Grimm aus dem DAV-Präsidium.

Damit geht der Ehrenamtspreis, der seit 2015 vom DAV vergeben wird, bereits zum dritten Mal an den Alpenverein München & Oberland.

„Die Auszeichnung ist einmal mehr die Bestätigung, dass wir beim Alpenverein München & Oberland für die Gesellschaft wertvolle Projekte auf ehrenamtlicher Basis erfolgreich realisieren können. Dafür danken wir an dieser Stelle nicht nur dem Team des Kraxlkollektivs, das diesen Preis mehr als verdient hat, sondern auch allen anderen ehrenamtlich Engagierten für ihren unermüdlichen Einsatz. Wir freuen uns übrigens über weitere ehrenamtliche Mitstreiter, die bei uns immer willkommen sind. Es gibt diverse Möglichkeiten, sich bei uns einzubringen und damit auch die generelle Ausrichtung des Alpenvereins mitzuprägen“, so Dr. Matthias Ballweg, Vorsitzender der Sektion Oberland.         

 

Maxi Gemsjäger und Matthias Ballweg nach der Preisverleihung