Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Gschöllkopf

Bergwanderung auf den Gschöllkopf am 19.10.2012 mit Hans Briedl

 

 

Der Wetterbericht sagte an diesem Tag "Goldenes Oktober-Wetter" voraus, und so machten wir uns von der Rofan-Talstation auf trockenen Wegen zur Buchauer Alm (1385 m) auf.

Nach gut 2 Stunden legen wir eine kurze Rast ein und genossen die sonnige Aussicht auf die bunten Felswände. Bei dieser Gelegenheit bewunderten wir besonders Abenteuerlustige beim atemberaubenden „Flug“ mit dem Skyglider. Ein auf Rollen geführtes Fluggerät, das einem Adler nachempfunden ist und vom Gschöllkopf einen Höhenunterschied von 200 m mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h überwindet. Ein Nervenkitzel, der wohl für uns Senioren nicht mehr in Frage kommt?!

Nun wieder zurück auf dem Boden des Adlerweges: Der Weg führte an einer seilgesicherten Felspassage vorbei. In den Latschen – geschützt von der Sonneneinstrahlung – waren einzelne Steinplatten waren bereits vereist – die ersten Vorboten auf winterliche Verhältnisse! Auf sicheren Wegen erreichten wir den Gschöllkopf (2.038 m), der noch eine weitere Attraktion zu bieten hat: Den Adlerhorst: Eine beeindruckende und außergewöhnliche Aussichtsplattform, die an ein riesiges Adlernest erinnern soll. Mit acht Metern Durchmesser thront das riesige Eisendrahtnest auf dem Gipfel. Die Aussicht da oben ist überwältigend, die umliegenden Berge sind zum Greifen nahe. Trotz heftigem Föhnsturm am Gipfel fanden die Teilnehmer noch ein windstilles Plätzchen, um ausgiebig Sonne zu genießen.

Auf dem Rückweg kehrten wir in der Erfurter Hütte ausgiebig ein und stiegen durch prachtvoll gefärbte lärchenbewachsene Grashänge zur Dalfazer Alm ab. Unser Weg führte nun am Dalfazer Wasserfall vorbei. Wir beobachteten eine Reihe von Klettersteigbegeisterte, die den Dalfazer-Wasserfall-Klettersteig durchstiegen.

Schließlich wanderten wir auf einem gemütlichen Waldweg von Buchau nach Maurach, und hier endete unser Rundweg im interessanten und abwechslungsreichen Rofangebirge.

 

Text und Bilder: Hans Briedl

Gschöllkopf, unser Ziel
Hochiss

Roßkopf und Rofanspitze
Dalfazer Wänder und im Hintergrund das Karwendelgebirge
Skyglider
"Adlerhorst" am Gipfel des Gschöllkopf

seilgesicherte Stelle
Höhenweg zur Dalfazer Alm
Dalfazer Wasserfall
Abstieg in Richtung Buchau