Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Konkrete Kompensationsprojekte auf fünf Kontinenten

Alpenverein München & Oberland geht ersten Schritt hin zur Klimaneutralität

Auf der Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins (DAV) 2021 wurde mit großer Mehrheit das Ziel beschlossen, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein. Kernelement dieses Klimaschutzkonzepts und der Klimaneutralität 2030 ist eine vollständige Emissionsbilanzierung: Ab 2022 erfassen der Bundesverband und die Sektionen ihren CO2-Ausstoß. Im Sinne des Leitgedankens "Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren" stehen konkrete Klimaschutzmaßnahmen insbesondere in den Bereichen Mobilität, Infrastruktur, Verpflegung, Kommunikation und Bildung im Fokus.

Der Alpenverein München & Oberland, mit über 180.000 Mitglieder die beiden größten Sektionen innerhalb des DAV, hat sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein. Neben bereits laufenden Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung von CO2-Ausstößen hat der Alpenverein München & Oberland in den letzten Tagen deshalb als ersten Schritt Verträge über fünf Kompensationsprojekte unterzeichnet. Bei der Auswahl der einzelnen Kompensationsprojekte hat sich der Alpenverein München & Oberland dabei an den international anerkannten Sustainable Development Goals (SDGs) orientiert. Die Grundlage der jetzigen Kompensation war die Erstellung erster Emissionsbilanzen für die Jahre 2018 und 2019; eine erste vollständige Emissionsbilanz für das Jahr 2020 ist im Alpenverein München & Oberland aktuell in Arbeit.

Konkrete Kompensationsprojekte auf fünf Kontinenten
Die nun vorliegenden Ergebnisse (rund 1.500 Tonnen) werden ab sofort über fünf Projekte mit einer Kompensationsgröße von jeweils 200 Tonnen CO2 ausgeglichen. Die einzelnen Projekte werden unten ausführlich beschrieben.

Fokus auf Vermeidung und Reduzierung
Die jetzige Kompensation stellt aber nur einen ersten Schritt hin zu Klimaneutralität dar. Der Alpenverein München & Oberland konzentriert sich in seinem weiterem Streben nach Klimaneutralität auf das Vermeiden und Reduzieren von CO2-Ausstößen. So werden beispielsweise bereits seit zwei Jahren ausgewählte Alpenvereinshütten auf einen nachhaltigen Betrieb wissenschaftlich untersucht (ANAH-Projekt). Dabei knüpft der Alpenverein München & Oberland unter anderem an die SDGs "Maßnahmen zum Klimaschutz (Nr. 13)" und "Leben an Land (Nr. 15)". Ein Ansatz dabei ist die Analyse der Versorgung von Alpenvereinshütten mit saisonalen und regionalen Produkten.

Ebenfalls unter der Zielsetzung der Erreichung der Klimaneutralität hat der Alpenverein München & Oberland dieses Jahr mit dem Münchner Bergbus ein weiteres Element nachhaltigen Bergsports eingeführt. Der Fokus auf öffentliche Anreise wird künftig ein wesentlicher Erfolgsfaktor zur Erreichung der Klimaziele des Alpenvereins München & Oberland sein.


International anerkannte Sustainable Development Goals (SDGs)

Von den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) engagieren wir uns aktuell in fünf Zielen mit Projekten. Unser Partner "Zukunftswerk" hat uns bei der Bilanzierung und Kompensation begleitet und die Zertifikate ausgestellt. mehr...