Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Anna Apel bei der Europäischen Jugendmeisterschaft in Perm

Jugend-EM in Perm: Zwei vierte Plätze für Anna Apel

Anna Apel ist müde. Die fünf Tage mit vier Wettbewerben, ein Riesen-Kraftakt, der zwar zwei vierte Plätze brachte, aber viel Kraft gekostet hat: „24/7 in der Kletterhalle, immer laut, immer früh aufstehen, der Druck, auf den Punkt fit sein zu müssen. Ich bin erst mal ziemlich durch“, lautete Anna Apels Fazit zurück in München.

Zwei Mal schrammte sie haarscharf am Podium vorbei, wurde im Speed und in der Combined-Wertung jeweils Vierte und das als eine der Jüngsten des gesamten Wettbewerbs. Auch im Lead hatte sie sich Chancen ausgerechnet: „Die Route war mein Style“ (Apel), aber dann flog sie im Halbfinale vorzeitig raus. Der Kopf! „Ich war total aufgeregt“, berichtete Anna. Im Speed ließ sie ihrer Wut über die verpasste Gelegenheit freien Lauf, stürmte ins kleine Finale, aber verlor das Rennen um Platz drei.

Beim letzten Wettbewerb, dem Bouldern, reichte zwar eine einzige Zonen-Wertung für den Einzug ins Halbfinale: „Aber da musste ich ziemlich kämpfen. Vor Perm sind wir auch nicht so viel gebouldert.“ Die Münchner Gymnasiastin mobilisierte „letzte Kräfte“ und wurde mit zwei Tops und drei Zonen immerhin Zwölfte von 27 Teilnehmerinnen. Den vierten Platz in der All-Over-Wertung, im Combined, gab es oben drauf.

Zeit zum Feiern? Nicht in Perm: „Wegen der strengen Corona-Regeln innerhalb des deutschen Teams“, so Anna. Schade auch für den neuen Speed-Europameister Leander Carmanns (Sektion Rheinland-Köln). Und von der östlichsten Millionenstadt Europas haben sie auch nicht viel gesehen: „Die Stadt ist nicht schön, sie ist grau und hat viele Hochhäuser.“ Auf dem täglichen 30-minütigen Fußweg vom Hotel zum Sportkomplex Sukharev seien sie nur an „verwahrlosten Häusern vorbeigekommen“.

Umso schöner wird es vielleicht am Wochenende im grünen Darmstadt. Am Sonntag findet dort der Deutsche Jugend-Cup statt, und Anna Apel ist – nach nur drei Tagen Pause – dort auch schon wieder am Start: natürlich in beiden Disziplinen, im Lead und im Speed.

Die Ergebnisse:

Lead: Platz 17

Speed: Platz 4

Bouldern: Platz 12

Combined: Platz 4