Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 16/12 RAD Ammerseeumrundung

Tourenbericht 16/12 RAD Ammerseeumrundung

am 24.8.2016

Teilnehmer: (12)
Martin Bechteler, Ruth Bechteler, Manfred Beiler, Walter Berger, Josef Duschl, Fini Schmid, Werner Schmid *), Ludwig Stößel, Renate Tremmel, Klaus Wermuth, Kristina Witte, Hans Witte.
*) Organisation
Tourenverlauf:
Wie ausgeschrieben trafen sich die Teilnehmer um 10:55 Uhr am S-Bf Herrsching. Ohne große Verzögerung erfolgte der Start erst einmal zum Seeufer und an diesem entlang nach Süden. Anfangs etwas mühsam und vorsichtig zwischen zahlreichen Ausflüglern die die Uferpromenade bevölkerten. Als am Seeufer wegen des hohen Wasserstandes kein Weiterkommen mehr war, mussten wir kurzzeitig vom Ufer weg auf eine etwas stärker befahrene Landstraße ausweichen. Aber bereits nach knapp 2 km konnten wir wieder auf einen hier gut ausgebauten Seeuferweg zurückkehren. Auf diesem ging es dann zügig weiter bis ans Südende des Sees. Der Radweg hinüber an das Westufer nach Dießen, führte uns dann erst vom See weg nach Süden, in einem weiten Bogen nach Dießen. Dort legten wir eine erste kurze Pause ein. Einige Teilnehmer nutzten die Zeit zum Besuch eines Aussichtsturms, während der Organisator mit einer kleinen Radreparatur beschäftigt war. Danach ging es aber bald weiter, wieder entlang dem Westuferweg nach Norden, über St. Alban und Riederau bis nach Utting. Dort im schönen Biergarten zur Alten Villa verbrachten wir dann unsere Mittagspause.
Danach ging es wieder weiter über Schondorf zum Nordufer und an diesem zurückfand Ostufer nach Stegen. Dort zog es eine Teilnehmerin vor sich den etwas bergigeren letzten Abschnitt der Tour zu erleichtern und bis nach Herrsching die Annehmlichkeiten der Ammerseeschifffahrtslinien zu nutzen. Einige Teilnehmer nutzten die Pause dort auch noch zu einem Badevergnügen, andere zu einer inneren flüssigen Stärkung.
Danach macht wir uns aber dann auf zu letzten Etappe. Kurz nach dem Badestrand gab es leider am Seeufer für uns Radler kein Durchkommen. Unser Weiterweg führte dort erst einmal steil bergauf vom See weg. Hier war überwiegend Schieben angesagt. Etwa 50 Hm über dem Seeufer ging es dann parallel zum Seeufer weiter, in mäßigen Steigungen rauf und runter. An einem etwas überraschenden Abzweig über Breitbrunn, wo ein schmaler Weg hinauf zur letzten Anhöhe führte, gingen dem Organisator leider einige der schnelleren vorneweg fahrenden Teilnehmer verloren und waren auch nicht mehr aufzufinden. Die entschlossen sich, sich auf eigenen Wegen nach Herrsching durchzufragen. Der Organisator machte sich nach erfolgloser Suche mit der verbliebenen Mehrzahl der Teilnehmer an den letzten Anstieg hinauf nach Ellwang. Danach folgte nur noch eine lange Genussabfahrt bis nach Herrsching. Dort bei einer letzten Einkehr im nahe dem S-Bahnhof gelegenen Biergarten Seeblick, gelang dank Handy auch die Wiedervereinigung mit der verlorenen Spitzengruppe. Nach einer letzten Stärkung dort machten wir uns dann alle zusammen an die Heimfahrt, die soweit dem Organisator bekannt problemlos verlief.

Werner Schmid

Zurück zur Gruppe AM-Nord, zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern 2016 oder zu den Bildern von der Tour.