Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Gemeinsam Stark

Engagement

Gemeinsam sind wir laut

Die Alpen als unser primäres Betätigungsfeld werden nicht nur durch die Nutzung vor Ort, sondern auch ganz allgemein durch Klimawandel, Erschließungen, Verkehr und viele andere regionale, überregionale sowie globale Faktoren massiv beeinflusst. Daher engagieren wir uns auch nicht nur für umweltpolitische Aktivitäten in den Alpen, sondern auch darüber hinaus.

Mit 180.000 Mitgliedern im Rücken erheben wir unsere Stimme und setzen uns auf vielvältige Weise dafür ein, damit die Berge auch in Zukunft in ihrer einzigartigen Form erhalten bleiben.

Danke, dass ihr uns unterstützt und tatkräftig bei vielen Aktion dabei seid!

Unterstütze uns mit einer Spende!

Diese und weitere Engagements können nur mit großem ehrenamtlichen Einsatz und finanziellem Aufwand verwirklicht werden.

Jede Spende hilft uns, unser Engagement weiter auszubauen!

Jetzt spenden

Aktuelle Kampagnen & Projekte


"Obacht geben!"-Kampagne

Obacht geben! Auf sich, auf andere und vor allem auf unsere Natur!

Mit der Kampagne "Obacht geben!" begleiten wir Bergsportler*innen in diesen besonderen Corona-Zeiten – ganz im Zeichen eines sicheren und naturverträglichen Bergsports. Die Kampagne informiert über Tourenvorbereitung, Planung und Ausrüstung, gibt wertvolle Tipps und aktuelle Hinweise zum Beispiel zu Münchner Tourenzielen.

zur Kampagne


Der Münchner Bergbus

Große Vorfreude auf die Sommersaison: Unser Münchner Bergbus startet ab Pfingsten 2021!
Eine neue, nachhaltigere und umweltfreundlichere Alternative zur Anreise mit dem eigenen PKW und ein Lösungsansatz zur Entlastung der Verkehrssituation für manche Regionen.

zum Bergbus


mItklettern – Inklusion im Klettersport

Unter dem Motto "Klettern mit »I« für Inklusion" möchten wir gleichberechtigte Seilschaften von Menschen mit und ohne Behinderung fördern. Unser Ziel ist es, inklusive Klettermöglichkeiten für Sportler*innen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen im DAV Kletter- und Boulderzentrum München-West in Gilching zu schaffen. In unserem Projekt "mItklettern" leiten speziell ausgebildete Trainer*innen die inklusiven Seilschaften an – so wird Teilhabe und Spaß am Klettern für alle möglich.

zum Projekt


München muss handeln

Wir stehen hinter Fridaysforfuture München.

Gemeinsam mit 500 weiteren Organisationen aus München unterstützen wir die Forderungen von Fridays for Future! Die 31 konkreten Maßnahmen sind essentiell, um die Ziele des Klimaabkommens von Paris zu erreichen. München muss handeln! Für eine lebenswerte Zukunft. Für uns alle.

mehr dazu


Bisherige Erfolge


Die Rettung des Alpenplans am Riedberger Horn

Das Riedberger Horn im Allgäu stand jahrelang im Zentrum der Aufmerksamkeit von Umweltschützern, Beobachtern und Medien. Auslöser waren Pläne für eine weitere Erschließung des streng geschützten Allgäuer Bergs mit Skiliftanlagen, die von der bayerischen Staatsregierung vorangetrieben wurden und im November 2017 in der Änderung des zuvor 45 Jahre lang unangetasteten Alpenplans gipfelten. Nicht zuletzt auf unseren massiven medialen Druck hin hat das Bayerische Kabinett die Änderung am Alpenplan schließlich zurückgenommen und beschlossen, die alten Schutzzonen am Riedberger Horn wiederherzustellen.

mehr

 


Ja zum Kletter- und Boulderparadies! #boulderstattbeton

Gemeinsam mit dem DAV-Kletter- und Boulderzentren München e.V. haben wir eine Online-Petition zur Realisierung der Erweiterung der Kletterhalle in Thalkirchen gestartet. Insgesamt sollen ca. 2.000 m² Boulder- und Kletterwände geschaffen werden (bisher 1.800 m² auf der Beton-Freianlage und der Nordseite der Halle I). Die bestehenden Boulderräume in den Bestandsgebäuden würden zu einem Kinderbereich und in einen modernen Trainingsbereich umgebaut.

Die Online-Petition #BoulderStattBeton war ein voller Erfolg: Über 10.500 Unterschriften, davon 6.800 Münchner und ca. 3.000 aus dem direkten Umfeld der Halle wurden gesammelt. Zudem gingen Tausende Unterstützungs-Postkarten an Oberbürgermeister Dieter Reiter.

mehr

 


Klimaresolution

Alpenverein beschließt bei der Hauptversammlung 2019 konsequenten Klimaschutz

Der Alpenverein verpflichtet sich, die bei seiner Infrastruktur (Hütten, Kletteranlagen und Geschäftsstellen) entstehenden Emissionen durch aktive Maßnahmen deutlich zu reduzieren. Ohne Zweifel zählt die Mobilität zum größten Emissionsfeld des Alpenvereins, deshalb wird hierauf sein besonderes Augenmerk gelegt. Diese drei Emissionsfelder dienen einer Arbeitsgruppe als Leitlinien für die Erarbeitung von Maßnahmen, die bei kommenden Hauptversammlungen präsentiert werden.

Für die Umsetzung wurde eine Klima-Abgabe in Höhe eines Euro für jedes Vollmitglied beschlossen. Damit wird gewährleistet, dass bereits jetzt eine finanzielle Grundlage geschaffen wird, um Maßnahmen umsetzen zu können

zur Resolution 


CO2-Steuer für einen wirksamen Klimaschutz

Anfang 2019 haben wir bezüglich der CO2-Besteuerung Stellung genommen und eine klaren Botschaft an die Politik gesendet: In unseren Schreiben an die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze, sowie an ihre Widersacher, die Bundesminister Olaf Scholz und Peter Altmaier, haben wir unsere Unterstützung für das Konzept einer CO2-Steuer deutlich gemacht. Leider tritt dieses Thema aktuell auf der Stelle und wir kämpfen weiter!

mehr dazu


Radentscheid München

Für das Bürgerbegehren “Radentscheid München” haben wir aktiv unsere Mitglieder aufgerufen, ihre Unterschrift für den Ausbau der Radinfrastruktur in ganz München und die umsetzung des Altstadt-Radlrings abzugeben.

Und das mit großem Erfolg: 160.000 gesammelte Unterschriften für die zwei Bürgerbegehren zum Altstadt-Radlring und zum Radentscheid München wurden am 4. Juli 2019 auf dem Marienplatz an Oberbürgermeister Dieter Reiter übergeben. In der Vollversammlung am 24. Juli 2019 wurden dann die Forderungen der beiden Bürgerbegehren vollumfänglich vom Stadtrat beschlossen.

zum Bürgerbegehren


Volksbegehren Artenvielvalt

Mit dem Motto "Rettet die Bienen" ging das Volksbegehren Artenvielvalt 2019 an den Start. Als Alpenverein München & Oberland haben wir das Volksbegehren von Anfang an unterstützt und unsere Mitglieder zur Unterschrift aufgerufen. 

Nach insgesammt 1,8 Millionen Unterschriften war klar: Das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ wurde samt Begleitgesetz und umfassenden Maßnahmenpaket im Landtag verabschiedet und zu Gesetz!

Hintergründe


Platz 5 beim Stadtradeln 2020

Vom 5. bis 25. Oktober 2020 haben wir als Team bei der Aktion Stadtradeln mitgemacht. Dabei ging es darum, innerhalb dieser 21 Tage möglichst viele Strecken mit dem Rad zurückzulegen, um möglichst viel CO2 einzusparen und das Fahrrad als wichtiges Verkehrsmittel in der Stadt in den Fokus zu rücken.

Und unser Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt 176 aktive Radler haben über 39.000 Kilometer gesammelt und damit 5.786 kg CO2 vermieden. Im Schnitt ist also jeder Radler 224 km gefahren. Ein super Ergebnis, das zeigt, dass für uns das Radl das wichtigste Transportmittel in der Stadt ist. 

zur Aktion