Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 09/27 Rad Isental

Tourenbericht 09/27 Radtour im Isental

am 8. 8. 2009

Teilnehmer:

Hoyer Ute Schmid Fini Wermuth Elisabeth Witte Hans 
Rupprecht Stefan Schmid Werner *) Wermuth Klaus  
   *)  Organisator 

Tourenstatistik:

Route: Ottenhofen - Lengdorf - Dorfen - Ampfing,  Teiln.: 7,   Anst.Hm: 150,   Weg: 54km

Tourenverlauf:

Am Samstag den 8. August trafen sich die angemeldeten Teilnehmer bereits kurz vor dem vereinbarten Termin am Ostbahnhof München Gleis 5. Die etwas verspätete S2 nach Erding brachte uns dann komfortabel bis nach Ottenhofen, eine Station nach Markt Schwaben. Dort starteten wir dann auch gleich, auf idyllischen ruhigen Straßen in Richtung Buch. In Unterschwillach ein erster Fotostop an einer Brücke über die Schwillach. Dann weiter mit einem kurzen 20Hm Anstieg nach Poigenberg und nochmals den letzte Kilometer auf einer nicht mehr ganz so ruhigen Staatsstraße bis nach Buch am Buchrain. Kurz nach dem Ort begann dann erst mal eine flotte Abfahrt hinunter zum Kaltenbach. An diesem entlang, führt dann unsere Route leicht wellig nach Norden bis nach Lengdorf. Dort erreichen, wir nach der Mündung des Kaltenbachs in die Isen, unser eigentliches Tourenziel, das Isental. Die sehr schöne Kirche in Lengdorf konnten wir wegen Renovierungsarbeiten im Inneren, leider nur eingeschränkt besichtigen. Von dort führte unser Weg dann immer nahe am ruhigen und reizvollen Ufer der Isen weiter. Beeindruckt von der schönen Landschaft haben wir bei unserer Fahrt den eigentlich auch beabsichtigten Blick auf die geplante Trassenführung der Isentalautobahn (A94) in diesem Bereich vernachlässigt. Die stärkste Beeinträchtigung für die Bewohner wird sich wohl aus der Querung des Tals kurz vor Lengdorf ergeben. Auch der Ort Lengdorf ist sicher durch die in nur ca 500m Entfernung vom Ortsrand verlaufende A94, stark belastet. Im weiteren Verlauf ist dann mehr eine akustisch Belästigung durch die südlich der Isen am Talabhang in etwa 1 - 2 km Entfernung verlaufende Trasse zu befürchten. Wir aber genießen noch das ruhige idyllische Tal auf den nächsten etwa 12 Kilometern bis zu unserer Mittagsrast in Dorfen.
Gut gestärkt machen wir uns dann gegen 14 Uhr wieder auf den Weg. Dieser führt uns weitgehend abseits vom ab Dorfen ausgeschilderten Isental-Radweg, der weit entfernt von der Isen und ziemlich bergig, weiter nördlich, bis nach Ampfing verläuft. Wir fahren überwiegend immer nahe der Isen, auf idyllischen, teilweise auch Wiesenwegen, erst mal ca 10 km bis nach Schwindegg. Ab dort müssen wir dann leider, relativ zur bisherigen Route, teilweise wieder etwas stärker befahrene Straßen benützen. Ab Walkersaich bleibt uns dann auch der letzte große Anstieg (ca 70Hm), des offiziellen Isental-Radweges vor Stefanskirchen, nicht erspart. Alternativ, ohne Anstieg, wäre nur eine Route mit etwa 1,5 Kilometern Fahrt auf einer stark und unangenehm schnell befahrenen Staatsstraße bis vor Weidenbach und ohne vollständige Erkundung des Verlaufs ab Weidenbach durch den Organisator, gewesen. Wir aber haben diesen Anstieg als eine letzte Herausforderung kurz vor dem Ziel angenommen. Nachdem der höchste Punkt unserer Route, kurz vor Stefanskirchen erreicht war, ging es dann fast nur noch abwärts. Erst ziemlich steil nach Stefanskirchen, wo wir noch eine letzte Kirchenbesichtigung absolvierten, dann entlang dem Stengerbach wieder hinunter zur Isen. Von dort waren es dann nur noch ca 3km bis zum Bahnhof in Ampfing. Unsere Ankunft dort erfolgte gerade günstig zu Abfahrt eines Zuges. Wir verzichteten, wegen der wahrscheinlich stärkeren Belegung der Radabteile, bei dem eine Stunde später abfahrenden Zug, ausnahmsweise auf eine nochmalige Einkehr. So konnten wir bequem,das Radabteil hatten wir fast für uns allein, auch die Heimfahrt mit einer gemütlichen Unterhaltung absolvieren.
Am Ostbahnhof verabschiedeten sich dann die Teilnehmer, offensichtlich zufrieden, nach einem schönen Radltag, zur individuellen Heimfahrt. Hoffentlich hat die Tour allen ebenso viel Spaß gemacht wie dem Organisator.

 

Werner Schmid


PS: Zum weiteren Verlauf der A94 möchte ich noch anmerken dass Beeinträchtigung des Isentals zwischen Dorfen und Ampfing, durch ihren Verlauf weitab südlich der Isen, wohl nicht gegeben ist.


Als zusätzliche Orientierung über den Tourenverlauf, ist auf der Internetseite des Organisators:
- "www.moaummuenchen.de" - unter Radtouren, der Streckenverlauf beschrieben. Außerdem sind dort auch GPS-Traks der Radroute und der Autobahntrasse, die in die Ansicht von Google Earth geladen werden können verfügbar. Eine Anleitung dazu befindet sich dort.


 

Zurück zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern oder zu den Bildern 1 oder Bildern 2