Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 09/36 Winterwanderung

Tourenbericht 09/36 Winterwanderung im Schambachtal

am 5. Dezember 2009

Teilnehmer: 38  Transportmittel: Bus

Auer  Anni Evangelisti ToniObermeier Gerda Stössel Bärbel 
Auer HelmutFleischmann Anneliese Obermeier ToniStössel Ludwig
Bauer Magdalena Fleischmann HansReingruber Anneliese Tremmel Renate 
Bauer ManfredGrimm Käthe Reingruber PaulWaas Hedi 
Bechteler MartinGrimm SiegfriedRöhrich Hroswitha Wermuth Elisabeth 
Bechteler Ruth Herzog Christa Rudolph Brigitte Wermuth Klaus
Beiler Manfred Hirsch Rosa Rupprecht Ilse Witte Christina 
Busse Annemarie Hoyer Ute Rupprecht Stefan *)Witte Hans
Busse GünterKausch Roswitha Schmid Fini  
Evangelisti Francka Klein Hans Schmid Werner*) Organisator 

Tourenstatistik:
Route:
 Altmannstein – Riedenburg,  Teiln.: 38,  Weg: ca 10km  Anst. Hm: 0

Tourenverlauf:
Der Wetterbericht versprach Nebel am Vormittag, aber vielleicht klärt sich's ja auf, dachten einige bei der Abfahrt um 8 Uhr an der Domagkstraße. Bei der Ankunft in Altmannstein war es dann auch recht diesig, der Weitblick war getrübt und blieb es auch weiterhin. Abmarsch um ca. 10 Uhr. Es war leidlich trocken, der gute Weg auf der ehem. Bahntrasse ließ uns flott vorankommen, mit gelegentlichen Kurzstopps, um den Heerwurm nicht gar so lang werden zu lassen. Als dann alle nach ca .4 km am "Pausentisch" , einem Sommerrastplatz am Weg, beisammen waren, gab es die obligate Rucksackverpflegung mit vorweihnachtlichem Gebäck und dito Getränken, wozu wieder etliche Teilnehmer beitrugen. Danach gings weiter. Die Sicht auf das schöne Tal war immer noch diesig, aber im Nahblick konnte man schon einiges sehen. Durch Hexenagger mit seinem Schloß oben gingen wir durch, nicht ohne die Anstrengungen der Bewohner für die Gestaltung der Infrastruktur für ihren Weihnachtsmarkt, in Erwartung von ca. 30 Bussen, zu bewundern.

Mittags um ca.13 Uhr kehrten wir in den Gasthof Post am Marktplatz in Riedenburg ein. Alles war gut gelaufen. Die Bedienung klappte wie am Schnürchen; unsere Voranmeldung und Speisewahl taten ihre Wirkung. Das Essen war gut, sagten alle; die Gespräche an den Tischen offenbar auch, sage ich.. Nach kleinen Umwegen zum Busparkplatz (Kurzbesichtigungen), war so umara dreie die Rückfahrt durchs Altmühltal angesagt, über Kelheim die dann recht zügig ablief. (den Besuch des Weih-nachtsmarktes hatten wir uns verkniffen) und nach störungsfreier Fahrt brachte uns unser Fahrer wieder sicher nach München.

 

Stefan Rupprecht

Zurück zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern oder zu den Bildern 1 bzw. Bildern 2