Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Von der Lamsenjochhütte zur Erfurter Hütte

← zurück zur Übersicht

Der Achensee trennt das Rofangebirge vom Karwendel und somit auch die Lamsenjochhütte von der Erfurter Hütte.

Deswegen steigt man bei diesem nicht gerade kurzen Hüttenübergang erst einmal ins Falzthurntal ab, über welches man dann bei Pertisau das Südufer des Achensee erreicht. Von Maurach erfolgt der recht schöne Gegenanstieg hinauf zur besonders aussichtsreich gelegenen Erfurter Hütte. Diese Tour bietet sich im Rahmen einer mehrtägigen Durchquerung des Karwendel- und Rofangebirges an.

Fotos gesucht!

Du hast Fotos auf dieser Tour gemacht? Wir freuen uns über jedes Bild, mit dem wir die Galerie ergänzen können!

zum Upload

Tourensteckbrief

Tourenziel

Erfurter Hütte, 1834 m, Rofan

Start
Lamsenjochhütte, 1848 m, Karwendelgebirge

Schwierigkeit
mittel

Dauer
7 Std.

Höhendifferenz
↑ ↓ 907 Hm

Karte/GPS-Track
AV-Karte 5/3 "Karwendelgebirge Ost", 1:25.000
AV-Karte 6 "Rofan", 1:25.000

Download GPX


Wegbeschreibung 

Zunächst geht es auf dem bestens beschilderten Hüttenweg über den steilen Talschluss des Falzthurntales nach Norden zur Gramaialm hinab. Hier folgt man nicht der Fahrstraße, sondern dem etwas nach rechts abzweigenden Wanderweg in Richtung "Pertisau".

Dieser führt nun sehr schön im Wiesengelände an der Gramaikapelle vorbei und in waldreicheres Gelände, wo zwei von rechts her kommende Schotterreißen gequert werden. Dann geht es (immer auf der in Gehrichtung rechten Talseite) über freie Wiesen weiter. Nach einer weiteren Geröllbachquerung wird die Einkehrmöglichkeit Falzthurnalm erreicht.

Von dort geht es auf einem breiten Talweg nach Nordosten durch den Wald zum Beginn der Mautstaße des Falzthurntales am Ostende von Pertisau. Hier folgt man der Hauptstraße nach Osten, bis man bei einer Aussichtsplattform den Achensee erreicht.

Der beschilderte Weiterweg nach Maurach führt nun parallel zum See und dann über Wiesengelände nach Südosten. In Maurach folgt man schließlich der Beschilderung zur Talstation der Rofan-Seilbahn.

Von deren Parkplatz folgt man zunächst dem Pfad entlang der Skipiste nach Norden, geht am Naturhotel Alpenblick vorbei und gelangt zu einer Fahrstraße mit Brücke. Hier nicht links Richtung Dalfazalm, sondern weiter geradeaus in den Wald hinein. Bei der nächsten Gabelung hält man sich links (Schild Erfurter Hütte) und steigt etwas steiler bergan. Nachdem man eine Forststraße gequert hat, wird der Wald offener, man kommt an einem Haus vorbei und erreicht das Pistengelände des (verfallenen) Mauritzalm-Niederlegers. Nun führt der weiterhin gute Weg entlang von Wiesenschneisen und zuletzt im wieder etwas steileren, lichten Bergwald zum Sattel südlich der Mauriatzalm hinauf, von wo aus es nach links zur (unweit der Seilbahn-Bergstation gelegenen) Erfurter Hütte hinauf geht.

 

Tipp

Wem der Gegenanstieg zu anstrengend ist oder wenn sich das Wetter stark verschlechtert, kann man die Rofan-Seilbahn zum Erreichen der Erfurter Hütte zu Hilfe nehmen.


Tourenkarte alpenvereinaktiv.com

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Inhalte von Drittanbietern in den Cookie-Einstellungen deaktiviert sind. Inhalte von Drittanbietern anzeigen?
Ich bin damit einverstanden, dass Inhalte von Drittanbietern (z.B. Twitter, Youtube, Elfsight usw.) angezeigt werden und dass diese Anbieter ggf. Cookies einsetzen, um das Funktionieren ihrer Inhalte zu gewährleisten bzw. zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Bitte nicht abseits der Wege gehen!
Für Hinweise zu Schon- und Schutzgebieten in den Alpenvereinsaktiv-Karten unter Karten & Wege die Zusatzebene "Hinweise & Sperrungen" auswählen.