Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Postleitzahl!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Postleitzahl!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige IBAN!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige BIC!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Touren im Januar


Tourenarchiv der Seniorengruppe

2019 | zur Übersicht 2020 | → Februar


 


Wanderung von Petershausen nach Markt Indersdorf

am 30.01.2020 mit Eva Ersch

 

Mit einer pünktlichen S-Bahn fuhren wir bis Petershausen, wo unsere "Winter"-Wanderung mit viel Sonnenschein, frühlingshafter Luft und etwas frischem Wind begann. Zuerst passierten wir den kleinen Ort Lindach, wo ein Maibaum der besonderen Art aufgestellt ist (siehe Foto), dann ging es weiter über Aufhausen nach Weichs. Zwischendurch konnten wir schöne Ausblicke auf die Alpenkette genießen. Auf dem Weg nach Weichs kamen wir an dem "Jaudus-Platz" vorbei, einer keltischen Kultstätte, wo mit den vier Steinblöcken die vier Elemente symbolisiert und mit einem weiteren aufgestellten Block der Mensch dargestellt wird. An diesem Platz findet noch jährlich das Osterfeuer statt. In Weichs führte uns der Weg am Kloster vorbei, in dem heute eine Realschule untergebracht ist. Weiter ging es ein Stück entlang der Glonn in Richtung Markt Indersdorf, wobei wir für die letzte Etappe den Bus nahmen und uns somit den Weg entlang der Landstraße ersparten. In Markt Indersdorf kehrten wir ein und ließenn es uns bei einem späten Mittagessen gut schmecken.

Anschließend brachte uns die S-Bahn zurück nach München, und wir waren uns einig: Es war eine sehr schöner Tag!


 

Text und Bilder: Monika Herkelmann

 

Bildergalerie



Bildergalerie

Wanderung auf den Keilkopf

am 27.01.2020 mit Ursula Klimsch

 

Vom Bahnhof Lenggries wandert unsere große Gruppe über flache Wiesenhänge in den Wald. Die Forststraße am Tratenbach ist recht glatt, sodass uns die Grödeln gute Dienste leisten. Der schneefreie Anstieg auf dem bewaldeten Gipfelrücken des Keilkopfs ist einfach, das schlichte Kreuz mit Gipfelbuch markiert den höchsten Punkt. Leider ist die Aussicht ziemlich spärlich. Jedoch beim Abstieg zur Denkalm werden wir durch die herrliche Sicht auf Isartal, Brauneck und Vorkarwendel entschädigt. Nach einer gemütlichen Einkehr genießen wir die Sonne beim Abstieg und freuen uns, dass wir mit der Unterstützung von Hans als zweiten Wanderleiter einen so schönen Tag verbracht haben.

 

Text: Ursula Klimsch; Bilder: Ursula Klimsch, Heinrich Rößler

 



Alpinskifahren in Bramberg

vom 26.–31.01.2020 mit Harald Mösbauer

 

Nach Ankunft im schon bekannten Hotel Senninger Bräu in Bramberg bezogen wir unsere Zimmer und unternahmen noch eine schöne Wanderung zum Grundlhof am Eingang zum Habachtal. Über den Smaragdweg wanderten wir zurück.
Es folgten zwei traumhafte Skitage auf bestens präparierten Pisten (zum Videoclip eine rasante Skiabfahrt der Teilnehmer). Von Dienstag auf Mittwoch bekamen wir 30–40 cm Neuschnee. Den trüben Mittwoch nutzte ein Teil der Gruppe für den Besuch im Nationalpark-Museum in Mittersill. Der andere Teil unternahm mit einem Ranger eine Schneeschuhwanderung zur Steiner Alm im Dürnbachtal. Der Donnerstag beglückte uns nochmals mit einem traumhaften Skitag.
Am Abreisetag wanderten fast alle zum Berggasthof Stockenbaum über Neukirchen. Hier ließen wir die schönen Skitage gemütlich ausklingen.

 

Text: Harald Mösbauer; Bilder: Harald Mösbauer; Gerhard Klemt

 

Bildergalerie

Bereit zur ersten Abfahrt


Bildergalerie

Forsthaus und Kirche

Wanderung zur Ilkahöhe

am 24.01.2020 mit Ilse Böck

 

Wir fahren mit der S6 nach Tutzing und wandern am Martelsgraben entlang bergauf zur Deixlfurter Seenplatte. Bei sonnigem Winterwetter führt unser Pfad verschlungen durch lichten raureifbedeckten Wald. Zwischen den zugefrorenen Seen machen wir eine kurze Brotzeitpause. Weiter geht’s auf die Ilkahöhe mit toller Sicht auf den Starnberger See und die Alpenkette. Bei der Einkehr im stilvollen Forsthaus nimmt ein Teil der Gruppe auf der Terrasse Platz. Es gibt vorzügliche hausgemachte Strudel.
Zufrieden mit dem schönen Wandertag fahren wir mit der Bahn zurück.

 

Text und Bilder: Ilse Böck

 



Bergwanderung auf die Baumgartenschneid

am 24.01.2020 mit Harald Mösbauer

 

Ab Parkplatz "Beim Pfliegelhof" (820 m) wanderten wir über das Pfliegeleck (1030 m) zur Galaun, immer mit herrlichem Blick auf den Tegernsee. Auf einem neuen Steig umrundeten wir den Riederstein und kamen von Norden zum Riedersteinkircherl. Hier genossen wir bei einer kurzen Rast die herrliche Sicht in die tief verschneiten Berge rund um den Tegernsee. Nach einem kurzen Abstieg folgte der Aufstieg zur Baumgartenschneid (1444 m). Ein kalter Wind am Gipfel ließ uns nur kurz verweilen, und wir stiegen auf selbem Weg ca. 100 Hm ab und konnten hier in der Sonne unsere Rast genießen.
Der Abstieg erfolgte dann auf demselben Weg. Im neu renovierten Gasthof "Maximilian" in Gmund ließen wir die schöne Winterwanderung gemütlich ausklingen.

 

Text und Bilder: Harald Mösbauer

 

Bildergalerie

Zufrieden am Gipfel


Bildergalerie

Wanderung rund um Walchstadt/Icking

am 23.01.2019 mit Eva Ersch

 

Die heutige Wanderung führte uns von Walchstadt über Bachhausen-Höhenrain durch eine fast unwirklich wirkende Landschaft. Die Bäume von Raureif überzogen, der Boden hart gefroren, die Aussicht – im wahrsten Sinne des Wortes – nebulös.
Bei der Einkehr beim Landgasthof "Klostermaier" in Icking waren alle Teilnehmer der Meinung, dass es eine wunderschöne Winterwanderung war.

Text: Eva Ersch; Bilder: Heinrich Rößler

 



Rundwanderung durch die Attenloher Filzen

am 17.01.2020 mit Manfred Kleeberger

 

Eigentlich sollte es ja eine Winterwanderung sein. Doch es war Vorfrühling, und bei strahlendem Sonnenschein wanderten wir von Reichersbeuern nach Greiling und von dort hinab in das Hochmoor der Attenloher Filzen nach Gaisach-Mühle. Das dortige Wirtshaus ist wegen Pächterwechsel derzeit geschlossen, aber 10 Minuten weiter beim "Zachschuster" waren wir so gut aufgehoben, dass wir fast den Aufbruch verpassten. Zurück wanderten wir am Südrand um die Filzen herum wieder nach Greiling und am Schloss Reichertsbeuern vorbei zum Bahnhof zurück, wo wir 10 Minuten vor Zugabfahrt ankamen.
Es war ein schöner Tag mit einer flotten Gruppe.

 

Text: Manfred Kleeberger; Bilder: Dr. Franz Winter

 

Bildergalerie

Bergpanorama von Brauneck bis Benediktenwand


Bildergalerie

Schöner Blick auf das Bergpanorama

Wanderung rund um Beuersberg – Eurasburg

am 16.01.2019 mit Eva Ersch

 

Vom Parkplatz vor dem Kloster Beuerberg starteten wir auf dem alten Bahndamm, einem Rad-/Fußweg, bis Lengenwies. Weiter ging es durch den romantischen Habichtsgraben und anschließend auf einem Höhenweg in einem großen Bogen zurück bis zum Reiter- und Bauernhof "Sprengenöder Alm". Dort hatten wir einen herrlichen Blick auf die Alpenkette, vom Wendelstein über die Benediktenwand bis zum Karwendelgebirge. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen hatten wir schon einen Vorgeschmack auf den Frühling. Ein schmaler Naturweg führte uns wieder hinab an den Ortsrand von Eurasburg, von dort gingen wir nochmals auf dem alten Bahndamm entlang zurück zum Parkplatz.

Unsere Einkehr genossen wir bei einem reichhaltigen Kuchenbuffet und einer umfangreichen Speisekarte im Landhaus-Café in Wolfratshausen.

Bei bester Stimmung und sehr zufrieden mit dieser schönen Tour fuhren wir wieder zurück nach München.

 

Text: Monika Herkelmann; Bilder: Klaus Liebisch

 



Bergwanderung auf den Riesenkopf

am 15.01.2020 mit Franz Edfelder

 

Das Wetter war zu schön, um nur bis zu den Astenhöfen zu gehen. Deshalb sind wir weiter aufgestiegen zum Großen Riesenkopf. Der Gipfelanstieg war etwas steil, aber es lag kaum Schnee und so haben wir den Gipfel gefahrlos erreicht. Und die Aussicht war großartig. Genauso schön war die anschließende Einkehr bei den Hohen Asten.

 

Text und Bilder: Franz Edfelder

 

Bildergalerie

Gipfelkreuz Großer Riesenkopf


Bildergalerie

Das Ziel im Auge

Pistentour auf den Hartkaiser

am 15.01.2020 mit Harald Mösbauer

 

Ab dem Liftparkplatz in Ellmau (Hartkaiserbahn) stiegen wir anfangs noch entlang einer blauen Piste vorbei an Frauenwalde und Unteronatalm. Ab hier dann schöne freie Hänge zum Hartkaisergipfel. Belohnt wurden wir beim gesamten Aufstieg mit herrlichem Blick nach Norden zum Wilden Kaiser und Süden in die Kitzbüheler Alpen bis zum Großvenediger. Nach ausgiebiger Rast aus dem Rucksack führen wir auf der gut gepflegten Piste ab.
Im Café "Kaiser" in Scheffau ließen wir die schöne Pistentour gemütlich ausklingen.

 

Text: Harald Mösbauer; Bilder: Michael Martin, Harald Mösbauer; Werner Pohl

 



Wanderung zur Schwarzentennalm

am 14.01.2020 mit Wolfgang Müller

 

Bei Minustemperaturen starteten wir am Parkplatz Söllbachklause vorbei am Stinkergraben und den Kampen zur Schwarzentenn. Begleitet wurde die Wanderung vom ständigen Knirschen des Eises, hervorgerufen durch unsere Grödeln. Denn ohne die ging gar nichts. Nach einer einstündigen Einkehr ging es gut gestärkt über den Bauer in der Au zurück. Eine Nostalgiewanderung anknüpfend an vergangene Zeiten ging mit wohlgestimmten Wanderern zu Ende.

 

Text: Wolfgang Müller; Bilder: Harald Mösbauer

 

Bildergalerie

Guten Appetit


Bildergalerie

Aufstieg auf teils eisigem Forstweg

Wanderung zum Labelsberg

am 08.01.2020 mit Harald Mösbauer

 

Ab Parkplatz Petern (730 m) in Jachenau wanderten wir mit Grödeln bestückt auf dem Forstweg Richtung Benediktenwand. Am Langenecksattel (1180 m) zweigte unser Weg Richtung Labelsberg (1408 m) ab. Auch war ab hier Schneestapfen angesagt, und wir waren mitten in einer Winterlandschaft. An der Laichhausen Alm (1370 m) genossen wir die schöne Aussicht ins Karwendel, wenn auch die Sonne sich nicht zeigte. Wir beendeten hier unsere Tour wegen des vielen Schnees und stiegen auf gleichem Weg ab.
Im gemütlichen Café Landerer Mühle im Leger ließen wir die Tour gemütlich ausklingen.

 

Text und Bilder: Harald Mösbauer

 



Führung in der Ausstellung 150 Jahre DAV im Alpinen Museum

am 08.01.2020 mit Manfred Kleeberger

 

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres waren wir mit Führung durch die Kuratorin Dr. Weid im Alpinen Museum.
Bereits vor der Gründung des DAV waren alpine Vereine in England, der Schweiz und Österreich gegründet worden. 1869 folgte die Gründung der Sektion München als Keimzelle des Deutschen Alpenvereins, und die Organisationsform in selbständigen Sektionen war Grundstein für den Erfolg. Die Ausstellung zeigt, wie vielfältig Aufgaben und Geschichte des Alpenvereins sind: Hütten- und Wegebau zur Erschließung der Alpen, Naturschutz, Berg- und Klettersport, Frauen im Alpenverein, die unrühmliche Zeit im Dritten Reich und der Neuaufbau nach dem 2. Weltkrieg. Zum Schluss waren wir in der "Hölle", dem beim Abriss der Höllentalangerhütte entdeckten und im Garten des Museums wieder aufgebauten ersten Unterkunftshaus.

 

Text: Manfred Kleeberger; Bilder: Heinrich Rößler

 

Bildergalerie