Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Skitour ins Karlstor

(mit Robert)

Nach obligatorisch frühem Start können wir den notorischen Stau noch vermeiden. Am Parkplatz in Baad (wurde erweitert) empfängt uns ein freundlicher Ranger, der uns auf neue Wildschutzgebiete hinweist. Alle aber abseits der bekannten Routen. Nach den ersten Hängen geraten wir ins Grübeln, wie es wohl mit dem Schutz unserer Ski vor Steinen aussehen wird, die zahlreich demonstrieren, wie dünn die Schneedecke ist. Ein enger Bachtobel ist zu queren, dann geht’s in ein schmales Latschenkar, weiter oben noch verziert mit eisig gefrorenen Lawinenbollern. Spitzkehrentechnik ist gefragt. Windböen blasen unangenehm ums Eck am Fuß des Kleinen Widdersteins und verfrachten den Schnee im Nu. Eine Einstimmung auf das Ziel. Ganz schön frisch im Tor- diese Tour hat schließlich den Spitznamen „Kühlschrank“. Der Blick auf die benachbarten Felszacken ist dennoch sehr beeindruckend und wer vorwitzig über die Wechte hinausschaut, sieht wie steil genau es im Osten runtergeht. Wir freuen uns auf die ersten Hänge unsere Aufstiegsroute hinunter und dann wartet die Frage, wie gut der untere Teil des langen Kars zu fahren sein wird? Die Steine sind es jedenfalls nicht, die uns ärgern, sondern vereiste Brocken, aber zwischendurch immer wieder Pulverspaß! Ein kleiner Waldspaziergang noch mit abgeschnallten Skiern, die keine bösen Katzer bekommen haben und dann wartet unten bei der Äußeren Widdersteinalpe eine Bank in der Sonne für einen ersten Einkehrschwung zur Brotzeit. Bilanz: Insgesamt etwas mühsam, Abfahrt viel besser als erwartet, Erlebniswert absolute Spitze! Und am Ende die Einsicht: Wer aufs Weißbier verzichtet könnte vielleicht ohne Stau … aber das ist ja keine Option!

Karlstor von Baad 16.01.22