Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 08/05 LL Wildbad Kreuth

Tourenbericht 08/05 Ski-LL Wildbad Kreuth – Bayerwald – Kreuth

am 9. 2. 2008 anstatt Leitzachtal

Teilnehmer:

Rupprecht Ilse Rupprecht Stefan  Schmid Fini  Schmid Werner *) 
    *) Organisator


Tourenstatistik:
Route:
  Wildbad Kreuth - Bayerwald, Höhenmeter: ca 150  Entfernung:  ca 15km

Tourenverlauf:
Auch die zweite Langlauftour in diesem Jahr litt, wie schon die Erste, unter akutem Schneemangel..Weitere zwei Wochen mit Frühlingstemperaturen und ohne nennenswerten Neuschnee, hatten die Bedingungen seit unserer letzten Tour nicht gerade verbessert. So war es wieder das erstaunlich schneesichere Weißachtal, das uns die einzige Möglichkeit zu einer Langlauftour in einer akzeptablen Entfernung bot. Der Teilnehmerandrang war auch diesmal, wahrscheinlich bedingt durch die allgemein geringen Erwartungen bezüglich des Loipenzustandes, sehr begrenzt.
Wieder zu viert, aber erfreulicherweise mit zwei gegenüber der letzten Tour neuen Teilnehmern, machten wir uns erneut auf den Weg nach Wildbad Kreuth. Auch diesmal wurden dort unsere Erwartungen an die Loipe nicht enttäuscht. Zwar etwas härter als beim letzten mal, aber immer noch griffig und frisch gespurt, präsentierte sie sich auch diesmal in bestem Zustand. Vorsichtshalber wählten wir vor Klamm auch noch die etwas leichtere Variante nördlich der Weißach. So konnte nichts die Langlauffreuden beeinträchtigen.Gemütlich erreichten wir so, kurz nach Mittag Bayerwald. Dort erholten wir uns im Gh. Waldbauer bei einer längeren Mittagseinkehr mit einem ausgezeichneten Essen.
So gestärkt glitten wir dann recht flott, die 6 km zurück bis zum Ausgangspunkt an der Bushaltestelle Wildbad Kreuth. Da aber wegen des flotten Tempos dort noch etwa 1½ Stunden Zeit bis zur Abfahrt des Busses gewesen wäre, entschlossen wir uns auch noch die letzten 3 km bis in die Ortschaft Kreuth zurückzulegen. Für die ersten 2 km war auch die Loipe noch ganz gut zu laufen. Nur den letzten Kilometer bis zum Bushalt an der Riedlerbrücke in Kreuth mussten wir als Wanderer zurücklegen. Dort konnten wir dann aber auch, die knapp eine Stunde an Zeit bis zur Abfahrt des Busses, bei Kaffee und Kuchen oder auch einem Bier verbringen. Auch die Heimfahrt mit Bus und Bahn verlief diesmal durchgehend angenehm. Durch ein forciertes Tempo beim Umsteigen in Tegernsee, konnten wir dort trotz des wieder überfüllten Zuges, alle noch einen Sitzplatz ergattern.und uns so eine weiterhin gemütliche Heimfahrt sichern. Damit war auch für diesen Langlauftag ein rundum positives Fazit möglich. Der Organisator hofft dass sich auch die anderen Teilnehmer diesem Urteil anschließen können.
Werner Schmid

Zurück zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern