Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

TB Tuxer Höhenweg

Höhenweg Tuxer Voralpen 3.10.–8.10.2014

Teilnehmer: Harald, Heidi, Karin, Sibylle
Leiter: Klemens

 

Tag 1: Aufstieg von Schwaz zum Kellerjochaus (2237m)
Wir genießen den herrlichen Ausblick: im Süden der Alpenhauptkamm, im Norden das Karwendel und Rofan. Nachts wähnst du dich im Zentrum des Universums – über dir Millionen Sterne, unter dir die Lichter des Inntals.

 

 

Tag 2: Der Rundweg führt uns über eine Alm (Kuchen & Kaffee) über das Metzenjoch zur Kreuzspitze (2344 m). Die Aussicht reicht jetzt von der Zugspitze bis zum Wilden Kaiser. In der Kapelle, die das Gipfelkreuz ersetzt, erbitten wir Beistand für den morgigen Tag mit der kniffligsten Etappe der ganzen Tour.

 

 

Tag 3: Das Wetter hat umgeschlagen. Bei Nebelnässe steigen wir zum Loassattel und über Gamsstein und Graukopf zum Großen Gilfert. Weiter geht es ohne Markierung und zum Teil ohne Weg und Steg runter und rauf zum Metzen. Über Stock und Stein führt uns unser Pfadfinder Klemens sicher zum Pfaffenbichl und weiter zum neu angelegten ökumenischen Friedenszeichen am kleinen Gilfert. Nach 10 Stunden, 18 km und 1050 Hm erreichen wir die Rastkogelhütte, wo eine heiße Dusche unserer Glieder erneuert.

 

 

Tag 4: In moderatem Tempo wandern wir zum Rastkogel (2762 m). Der Blick auf die Zillertaler Gletscher ist beeindruckend. Die Fauna hat sich schon auf den Winterschlaf vorbereitet: Ein einziges Murmeltier kommt uns zu Gesicht, in der Ferne sehen wir ein Rudel Gämsen. Abends erreichen wir die Weidener Hütte, neu renoviert, die Räum mit Holz vertäfelt. Ein eigenes Wasserkraftwerk liefert Strom für Licht und reichlich heißes Wasser – was für ein Luxus!

 

 

Tag 5: Frischauf starten wir über die Hilpoldspitze (2642 m) zur Lizumer Hütte. Diese liegt in einem militärischen Sperrgebiet, doch heute haben die Scharfschützen Ruhetag. Die Flora hat ihr buntes Kleid angelegt, die Blätter der Blaubeerbüsche strahlen im Gegenlicht rot bis feuerrot, braun orange und gelb. Die grünen Blätter der Alpenrosen spiegeln silbern und die dunklen Zirben bringen ruhe in das Farbenspiel.

 

 

Tag 6 : Heute geht es heimwärts. Über das Torjoch und die Nasse-Tux-Alm erreichen wir Lanersbach. Mit dem Bus gelangen wir zurück zum Auto. Eine Tour, die uns immer in Erinnerung bleiben wird! (Harald)