Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

TB Blaser und Serles

„Vier-Jahreszeiten-Tour“

Blaser und Serles

am 27. und 28.August 2011

 

Tour von Klemens, mit dabei Tscharli, Harald, Ursula und Sibylle

Bericht: Sibylle

 

Herbst

Anreise bei Regen bis Matrei und Aufstieg bei Nebel bis zur Blaserhütte.

Das Empfangskommando , bestehend aus fünf Ziegen, ist kaum zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

In der gemütlichen Blaserhütte

 

Auf dem Weg zum Blaser

 

Winter

Ein dreistündiges Gewitter um die Mittagszeit mit Blitz, Donner, Graupel und Schnee sorgt für eine fast geschlossene Schneedecke rund um die Hütte. Wir nutzen die Zeit zum Schlafen und gemütlichen Beisammensein am wärmenden Ofen.

Gegen Nachmittag reißt die Wolkendecke immer weiter auf, und so können wir vom Blaserkopf aus immer mehr Gipfel erkennen, die sich langsam aus den Wolkenschleiern lösen. Die klare Luft ermöglicht eine tolle Rundumsicht. Es beginnt zu tauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühling

Die nächtlichen Minustemperaturen verzögern unseren Aufbruch um 2 Stunden. Das Tal liegt unter einer geschlossenen Wolkendecke, die Gipfel leuchten vor blauem Himmel Die Augustsonne setzt sich langsam durch und wir testen die Bodenverhältnisse erst einmal beim Aufstieg zur Peilspitze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Der Boden ist nicht gefroren und wir queren zum Serlesjöchl. Das schöne Wetter hat sich inzwischen bis ins Tal herumgesprochen. Aus allen Richtungen strömen die Leute Richtung Serles. Der Blick ist überwältigend, im Osten die Tuxer Alpen, im Südosten die Zillertaler Alpen, im Westen die Stubaier Alpen und weit unter uns das Inntal. Am Gipfel bläst ein stürmischer und eisiger Wind, weswegen unsere Pause dort etwas kürzer ausfällt.

  

Sommer

Bei Abstieg Richtung Maria Waldrast wandern langsam alle Jacken und Westen wieder in den Rucksack, im Wald erwarten uns Saunatemperaturen. Wir legen eine verdiente Kaffeepause an der Ochsen-Alm ein und lassen dort den Nachmittag ausklingen.