Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

TB_Zugspitze

Erlebnistour Zugspitze 2962 m von GAP Bhf. 710 m
                

          Montag 1.8. – Donnerstag 4.8.2011 

Tourbegleiter und Bericht Helmut Graß, Bilder von Irma, Markus, Thomas und Werner

Teilnehmer: Eva Wirbser, Irma Cardaun, Erhard Mix (75), Markus Loebel, Reinhard Koch (75), Thomas Meier, Werner Koch (86)

 

Im Flyer der Sektionen München/Oberland ist die Tour mit nur zwei Übernachtungen beschrieben. Damit es eine altersgerechte und erlebnisreiche Tour werden konnte, wurden vier Übernachtungen geplant. Wegen der Wetterverhältnisse musste ich den Start zweimal verschieben und wir haben dann doch nur dreimal übernachtet, und zwar auf der Reintalangerhütte und zweimal auf der Knorrhütte.

 

Start Mo 1.8.2011, Ziel Reintalangerhütte 1367 m:

Nach nur 1¾ Stunden MVV- und DB Regio-Fahrt von Germering (als preiswerte Gruppenfahrt oder für nur 29 Euro/5 Personen dank Bayernticket) sind wir um 10.00 Uhr bei schönem Wetter am Bahnhof GAP auf 710 m gestartet und waren nach 20 Minuten am Olympiastadion.    
[Info: Das Bayernticket gilt montags-freitags von 9.00 Uhr bis 3.00 Uhr des Folgetages, am Wochenende schon ab 0.00 Uhr]

 

Das erste Naturerlebnis hatten wir mit dem Partnachklamm-Durchstieg. Nach einer halben Stunde machten wir die erste Rast.

Nach 3½ Stunden waren wir an der neuen Bockhütte auf 1052 m vorbei und genossen eine zweite Brotzeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine halbe Stunde vor dem ersten Hüttenziel hat uns die Wasserfallaussicht animiert, und wir machten unsere dritte Brotzeit nach 5½ Stunden Gehzeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Reintalangerhütte wurden wir herzlich aufgenommen und nach dem Nachtessen mit Hüttenmusi vom Tag verabschiedet.   


Di 2.8.2011 mit Ziel Knorrhütte 2052 m (685 m Aufstieg):

In der Früh wurden wir mit Musik geweckt, und wir haben uns von Simon und seiner netten Crew an ihrem Frühstückstisch verabschiedet.  

 

 

 

  

 

 

 

Die Reintalangercrew

In der Morgensonne vor der Urzelle "Angerhütte" Bauj. 1881

Nach diesem Bild starteten wir zum Partnach- Ursprung. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab hier ging es gemütlich Richtung Knorrhütte, und jeder konnte sich Zeit nehmen für Fotopausen.


Unterhalb der Knorrhütte hatten alle Muße für eine lange Siesta.

    
   
   
Reinhards Wunsch von '96 ist in Erfüllung    gegangen

 

 

 

 

 

 

Auch eine Akklimatisierung war nicht nur für die "Erstbesteiger" eingeplant, 250 Hm sind wir ohne Gepäck aufgestiegen und haben die Bergwelt genossen.

 

Mi 3.8.2011 mit Ziel Zugspitze 2.962 m und zurück zur Knorrhütte, 910 Hm Aufstieg, 520 Hm Abstieg:

Alle hatten ausgeschlafen und sich auf den Nieselregen eingestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir wurden fürs Aufstehen belohnt und hatten schon nach einer halben Stunde schönes Wetter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Platt auf 2.570 m gab es eine lange Rast.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging es ganz gemütlich weiter am Schneefernerhaus vorbei ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... zum Gipfel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Mit Gratulation "Berg heil" an Deutschlands höchster Haltestelle und Biergarten gab es große Freude und Spaß. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber die Wetterlage erlaubte keinen Gang zum Gipfelkreuz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir sind mit der Seilbahn zum Platt zurückgefahren und wieder zur Knorrhütte abgestiegen, Ehrhard ist direkt nach Eibsee abgefahren.

Doch noch kurz vor der Hütte um ca. 15:00 Uhr überraschte uns ein Gewitter und es hat sich dann der Himmel entleert. Die Bergwacht musste ihre Rettung von Bergsteigern am Jubiläumsgrat unterbrechen und hat nach dem Gewitter mit zwei Hubschraubern alle Neun zur Knorrhütte geholt und mit einem Großhubschrauber ins Tal geflogen.


 

 

 

 

 

 

  

 

Zuwachs für unsere Gruppe: Die "Youngster" Markus und Thomas stoßen auf ihre "Erstbesteigung“ an

Do 4.8.2011 mit Ziel Platt und Heimfahrt:

Wegen des vielen Regens wurde auf Wunsch unseres Ehrenmitglieds Werner das Programm geändert und nicht über das Gatterl den langen rutschigen Abstieg zur Ehrwalder Alm gegangen.

Das Wetter war ruhig, und wir gingen wieder den Aufstieg zum Platt. 

 

 

 

 

 

Es war mir wieder eine Bestätigung und Freude, dass ich Werner mit seinen 86 Jahren und Sehbehinderung mitnehmen konnte.
Er hat die Tage wunderbar gemeistert und in der Gruppe mit uns viel Spaß gehabt.

Relaxt sind alle wieder mit der Bahn heim nach Germering gefahren.