Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

02.07.2011 Samnaun

02. bis 09.07.2011 Tourenwoche in Ladis, Samnaungruppe

Es fuhren 3 Männer und 11 Frau´n
im Juli heuer ins Samnaun.
Die älteren Männer sind im Schnitt
oftmals nicht mehr ganz so fit.
Das ergibt im Umkehrschluss
´nen leichten Frauenüberschuss.

In Ladis war das Wohn-Hotel,
von hier kam man besonders schnell
mit der Gondel ganz schön hoch,
ganz ohne Schweiß – das lohnt sich doch.
Doch dann geht’s per pedes weiter,
die Stimmung ist gelöst und heiter.
Auf 2 Punkt 6 mal 1000 Meter
sind wir ein, zwei Stunden später.

Die Alpenblumen sind ein Traum,
die Vielfalt groß – man glaubt es kaum:
Feuerlilien, Thymian, Knabenkraut und Baldrian,
Katzenpfötchen, Skabiose, Eisenhut und Alpenrose,
Glockenblumen, Akelei – es gibt halt mehr als Männertreu.

Dreimal führte uns der Wirt,
wofür ihm hohes Lob gebührt.
Er macht die Gegend uns bekannt,
hat die Berge uns benannt.
Erklärte nicht nur die Natur,
auch Brauch, Geschichte und Kultur.

Sogar das Wetter war ein Segen
und verschonte uns mit Regen.

Ein Tag Kultur hat Tradition,
die Burg von Ladis wartet schon.
Es führt ein steiler Weg hinan,
uns leitet dann ein Kastellan.
Erzählt uns manche Anekdoten
von Edelleuten und Despoten.
Worüber man sich heut noch freut:
ja, ja – die alten Rittersleut.

Der Abend im alpinen Stil
mit rotem Wein und Kartenspiel.
Manchmal wurd´ es etwas spät
das zeugt von Freizeit-Qualität.

Und zum Schluss ein Extra-Hoch
auf den wunderbaren Koch.
Wegen seiner Kreationen
würde ein Besuch schon lohnen.
Ihm gebühren viele Sterne
im nachhinein und aus der Ferne.
So fühlten wir uns sichtlich wohl
in unserem Nachbarland – Tirol.

Tourenbegleitung: Silke von Rekowski, Ilse Distler
Text: Renate Zimmermann
Foto: Silke von Rekowski, Ilse Distler


Bildergalerie zur Tourenwoche in Ladis vom 02. bis 09.07.2011

Bitte auf das erste Bild klicken, es öffnet sich im Bild rechts ein Pfeil, dann weiter auf diesen Pfeil klicken, um die Bilder einzeln zu sehen. Im geöffneten Bild oben rechts befindet sich ein Button "Slideshow", wenn Sie diesen anklicken, können Sie die Bilder als Diashow ansehen. Viel Vergnügen!
←Übersicht Tourenberichte