Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Weltcup Bouldern vom 10.-12. Juni in Brixen

Premiere für Anna Apel

Anna Apel startet zum ersten Mal im Weltcup. Bei der Boulder-Quali am 10. Juni in Brixen erreichte sie bei 2 von 5 Bouldern eine Zone und belegte Platz 69.

Für Anna Apel geht ein Traum in Erfüllung: Die 16-jährige Nachwuchs-Kletterin vom Kletterteam München & Oberland startet am Freitag, 10. Juni, zum ersten Mal im Weltcup, Seite an Seite mit ihren Idolen.

Nach den starken Ergebnissen im Boulder-Europacup der Damen – in Prag, Brixen und Klagenfurt stand sie jedes Mal im Halbfinale – darf sie nun also auf die ganz große Bühne. In Brixen! Wo sie vor fünf Wochen ihr bestes Ergebnis in der Erwachsenen-Welt abgeliefert hat: Platz 14.

„Das ist ein großer Schritt für mich, auf den ich mich wirklich freue“, schrieb Anna auf ihrem Instagram-Kanal. Ein kleiner Traum gehe in Erfüllung! Jetzt heißt es Daumen drücken, oder wie Anna zu sagen pflegt: „Lets goooo!“

Mit im deutschen Team ist neben Hannah Meul, Roxana Wienand und der Landshuterin Afra Hönig auch Leonie Lochner, die ebenfalls für die Sektion München & Oberland an den Start geht. Bei den Männern ist neben Yannick Flohé, Max Kleesattel, Martin Philipp aus Kaufbeuren und dem Ingolstädter Christoph Schweiger auch einer der ganz Großen in Südtirol mit dabei: Olympia-Teilnehmer Alexander Megos aus Erlangen.

Update 10.06., 15:00 Uhr:

Super Start für Anna Apel im Weltcup. Die 16-Jährige vom Kletterteam München & Oberland holte bei der Quali in Brixen im ersten und letzten Boulder jeweils eine Zone und landete auf Platz 69.

High Noon an der Etsch, in Brixen, in Südtirol. Ziemlich genau um 12 Uhr hat sich für Anna Apel am Freitag das Tor zur Welt geöffnet. Nach über vier Stunden in der Iso, dem Bereich, in dem die Boulderinnen auf ihren Start warten. Endlich also durfte die 16-jährige Münchnerin die ganz große Bühne des Boulder-Weltcups betreten. Zum ersten Mal in ihrem Leben.

Was danach kam, im Vertikale Kletterzentrum zu Brixen, war sicher kein ganz normaler Wettkampf. Für die anderen 79 vielleicht, nicht aber für Anna Apel, die zum ersten Mal beim Boulder-Weltcup dabei war.

Gleich im ersten Boulder allerdings gelang ihr eine erste Zone! Im vierten Versuch! Nicht schlecht. Dass es für die junge Münchnerin in den nächsten drei Runden nichts zu holen gab – geschenkt! Es ging ohnehin hauptsächlich darum, Erfahrungen zu sammeln. Will heißen, trotz der Aufregung noch zu klettern, trotz Nervosität weiter zu machen. Was besser funktioniert hat als beim Europacup-Debüt bei den Damen voriges Jahr in Innsbruck: Im fünften und letzten Boulder schaffte Anna eine zweite Zone, dieses Mal sogar im zweiten Versuch. Damit stand fest, Letzte war das Küken der Nation auf jeden Fall schon mal nicht, Platz 69 von 80 Starterinnen.

Leonie Lochner, die ebenfalls für die Sektion München & Oberland startet, belegte übrigens Rang 51 und schrammte mit ihren vier Zonen wie Anna auch am Halbfinale der besten 20 vorbei. Am Samstag um 11 Uhr ist aus dem deutschen Team nur noch Hannah Meul dabei. Die 21-Jährige aus Frechen bei Köln topte alles und wurde hinter Natalia Grossman (USA) und Fanny Gibert (Frankreich) Dritte.