Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

Europacup (EC) Bouldern in Prag

Anna bei den Damen im Semifinale

Riesen-Überraschung im tschechischen Prag: Anna Apel ist bei ihrem ersten Start bei einem Boulder-Europacup der Damen in der Quali auf Platz neun und damit ins Halbfinale geklettert. Am Ende landete die 16-jährige Münchnerin auf Rang 17.

Wie cool ist das denn, mit 16 Jahren in einem Wettbewerb an der Seite von Adam Ondra klettern zu dürfen! Während viele Stars der Kletterszene beim Europapokal-Auftakt in Prag fehlten, nahm der Superstar in seiner tschechischen Heimat gerne daran teil. Und Anna Apel auch. Denn für die 16-jährige Gymnasiastin vom Kletterteam München & Oberland war es der erste Start überhaupt bei einem Boulderwettbewerb der Damen auf internationaler Ebene.

Im Speed war Anna im Vorjahr schon drei Mal bei den Erwachsenen dabei. Die Nervosität angesichts der großen Namen neben einem in den Griff kriegen, trotzdem noch halbwegs schnell klettern, Erfahrungen sammeln, das war das Credo damals. Jetzt? Alles auf Angriff, wie es schien. In der Qualifikation im ersten Boulder gleich ein Top. Im sechsten Versuch. Was für ein Auftakt! Dann noch zwei weitere Zonen, die ihr Platz neun und damit den Einzug ins Semifinale der 21 Besten bescherten. Wow!

Eine Runde weiter, am Sonntag im Halbfinale, gleich das nächste Top, wieder im ersten Boulder. Dieses Mal nach nur fünf Versuchen. „She is starting great in this competition, she is just 16 years old“, sprudelte es im Stream auf Englisch aus dem Sprecher begeistert heraus. Und nach zwei weiteren Zonen etwas später: „It is tremendous, what she does here!“ Will heißen: Sie startet großartig in den Wettbewerb, sie ist erst 16 Jahre alt. Es ist enorm, was sie hier leistet. Doch dieses Mal reichten ein Top und drei Zonen nicht für die nächste Runde, für das Finale der besten Acht. Platz 17 am Ende.

Demnächst gibt es aber schon eine nächste Chance: Wenn nicht kommendes Wochenende in Brixen, das parallel zum nächsten Deutschlandcup in Kempten stattfindet, wo A-Juniorin Anna Apel vermutlich ihre Führung verteidigen wird, dann beim Europacup der Damen am 20./21. Mai in Klagenfurt.