Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

European Championships 2022 vom 10.-18. August in München

5000 Zuschauer am Königsplatz

Meisterschaften vor der Haustüre? Das ist eher selten der Fall! Nicht so im Sommer 2022. Elf Tage lang, vom 11.-21. August haben die European Championships in München die Sportwelt begeistert. Zum ersten Mal auch mit dabei: Klettern mit den Disziplinen Bouldern, Lead und Speed. Mittendrin auf dem Münchner Königsplatz zwei junge Damen vom Kletterteam München & Oberland: Leonie Lochner und Anna Apel.

„5000 Zuschauer beim Speed-Wettbewerb am Königsplatz“, Anna Apel strahlt. "Es war wie ein kleiner Traum", schwärmt die 16-Jährige, die als eine der Jüngsten bei der Kletter-EM an den Start ging. Gänsehaut-Feeling auch bei der Präsentation der 16 Speed-Finalistinnen, als sie auf "das Meer an Zuschauern" blickt.

Dass sie am Ende im Achtelfinale ausgeschied, Platz 15 belegte, "mit dem Klettern nicht zufrieden“ war - mittlerweile geschenkt. Die Stimmung im Stadion bleibt! Die Welle der Begeisterung des Publikums, das die insgesamt 4700 Teilnehmer bei den European Championships elf Tage lang getragen hat.

Anna hatte den richtigen Riecher: „Ich wollte unbedingt hier starten.“ Peter Schnabel, der Speed-Bundestrainer, hat es ihr ermöglicht.

Aber dann lief es erst mal nicht so toll: „Die Wand ist total rutschig, wie die in Imst. Mit der komme ich eigentlich gut zurecht“, trotzdem ist Anna Apel im zweiten Quali-Lauf abgerutscht. Mit den neuen Schuhen. Gleich im unteren Teil, direkt nach dem Tomoa-Skip. Gut, dass sie im ersten Lauf starke 9,01 Sekunden vorgelegt hat. 15. Platz und damit Einzug ins Finale. Ganz knapp. Aber in der Runde der besten 16, in der K.o.-Runde, musste sie gegen die Zweite, gegen die Polin Aleksandra Kalucka ran. Deren Quali-Zeit, unglaubliche 6,99 Sekunden. Der Weltrekord der Damen liegt bei 6,53 Sekunden und wird auch von einer Polin gehalten, von Aleksandra Miroslaw, der mit 6,63 Sekunden Führenden nach der Qualifikation. Annas Bestzeit, 8,2 Sekunden – eine super Zeit für eine 16-Jährige, aber an der 15 m hohen Speedwand ist das bei den Damen eine Welt. Im Achtelfinale schlug sie nach 8,42 Sekunden an und war als Zweite des Duells raus. Übrigens da wieder mit den alten Schuhen.

Anna also fortan beim deutschen Team auf der Tribüne, während die vier Jahre ältere Alexandra Kalucka ihrem Weg aufs Podium folgte. Im rein polnischen Halbfinale gewann sie gegen ihre Zwillingsschwester Natalia, erst im Finale unterlag sie eben jener Weltrekordhalterin. Die eine 6,92, die andere 7,08 Sekunden, Aleksandra Miroslaw damit Europameisterin.

Auf der Tribüne saß Anna Apel da schon neben Anna Lechner, Annas Zimmerpartnerin bei der Jugend-WM im russischen Voronezh im Vorjahr, und Leonie Lochner, die ebenfalls für das Kletterteam München & Oberland bei der EM an den Start gegangen war, im Bouldern.

Aufgeregt? „Nein, noch nicht“, hatte Leonie Lochner einen Tag vorher noch gesagt. Die 22-Jährige von der DAV-Sektion München-Oberland ist große Events gewöhnt. Sie zieht mit der Nationalmannschaft, Leonie ist Teil des DAV-Kaders, von einem Wettbewerb zum nächsten. Zuletzt war die Boulder-Spezialistin beim Europacup in Krakow/Polen. Im Mai war der Weltcup und damit auch Leonie Lochner, unter anderem in Seoul/Korea und Salt Lake City/USA zu Gast. Beste Platzierung in diesem Jahr: Platz 25 beim Weltcup in Innsbruck.

Bei der Quali der Boulder-EM hätte Leonie liefern können. Hat aber nicht ganz geklappt. Platz 40. Ein Top und zwei Zonen waren zu wenig um unter die besten 20 zu kommen. Das haben nur Alma Bestvater (7.) und Hannah Meul (13.) geschafft. Jene Hannah, die schließlich mit einem strahlenden Lächeln Silber gewann. Nun also schauten sie alle bei Anna Apel im Speed-Wettbewerb zu.

Das Küken im EM-Team, die mit 16 Jahren Jüngste, ist mittlerweile schon beim nächsten Wettbewerb angekommen: bei der Jugend-WM in Dallas/Texas (22.-31. August) startet sie in allen drei Disziplinen. Wobei es im Bouldern zuletzt nicht so lief. Beim EYC, beim Jugend-Europacup in Graz, belegte Anna Platz 13, Endstation im Halbfinale. Nicht das, was sie sich erträumt hatte. Aber nach dem Speed-Rausch am Königsplatz gibt es sowieso nur eines: „Ich nehme das Gefühl mit.“

 

Ergebnisse des Kletterteams München & Oberland:

European Championships in München
Bouldern, Damen: 40. Leonie Lochner

Speed, Damen: 15. Anna Apel

Die European Championships 2022 in München