Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

TB_Hochgern

Tourenbericht Hochgern 17.03.13 

Die Sehnsucht nach Frühling und Wärme ist groß, doch dieses Jahr müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Aber auf die Sonne ist Verlass, sie strahlt unablässig auf die schneebedeckte Bergwelt – zumindest an diesem Tag für Leiterin Bettina und Antonie, Klemens und Sibylle.

 

Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Burg von Marquartstein (640 m). Unsere drei Etappenziele sind Agergschwendalm (1040 m) – Hochgernhaus (1461 m) – Hochgern (1748 m). Am Parkplatz erfahren wir, dass das Hochgernhaus heute geschlossen ist.

 

Die Bedingungen sind ideal, der Boden anfangs noch sehr gefroren. Auf der Forststraße bis zur Agerschwendalm brauchen wir knapp 1 Stunde, die Abkürzer sind teilweise stark vereist. Die Alm ist noch geschlossen, und so setzen wir nach einer kurzen Pause den Weg zum Hochgernhaus fort, vorbei an der Bergwachthütte und der Enzianhütte. 

Auf der Terrasse des Hochgernhauses genießen wir kurz die Sonne und den freien Blick gen Süden. 

Doch es lockt der Gipfel, und der Weg dorthin sieht vielversprechend aus.

Zügig steigt der Pfad anfangs bergauf und ohne Schutz des Waldes wird auch der angekündigte starke Wind deutlich spürbar. Als der Schnee tiefer wird, steigen wir auf Schneeschuhe um und stapfen durch unbeschreiblich schöne, stille Winterlandschaft bis zum Gipfel des Hochgerns. Hier pfeift uns der Wind ganz anständig um die Ohren.

 Beeindruckende Wechten haben sich am Grat gebildet.

Auf dem Nebengipfel mit Minikapelle können wir im Windschatten den grandiosen Rundblick genießen – auf Loferer Steinberge, Kaisergebirge, Kitzbüheler Alpen, die Tauern und natürlich auf den Chiemsee – und schon ist sie wieder spürbar, die Sehnsucht nach Frühling und Wärme.

 

Der Abstieg erfolgt auf der Aufstiegsroute. Zu unserer Freude können wir auf der Agergschwendalm bei Kaffee und Kuchen die schönen Eindrücke dieser wohl letzten Wintertour Revue passieren lassen.