13.-17.09.15 Puez-Geisler Naturschutzpark, Dolomiten - Alpenverein München & Oberland

Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Ungültige Sektion!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Zu viele Zeichen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Ungültige Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Zu viele Zeichen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige BIC!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Zu viele Zeichen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

13.–17.09.15 Puez-Geisler Naturschutzpark, Dolomiten

13.09.2015 Die Anreise zum Würzjoch (Übergang vom Villnösstal ins Gadertal) erfolgte über den Brenner, durch das Puster- und Gadertal und dann hinauf auf den Passo delle Erbe zu unserem Albergo Alpino, 2.006 m hoch gelegen. Nach der Zimmerzuweisung, alle Zimmer in geschmackvoller Zierbelholzausstattung, empfing uns der Wirt mit einem Umtrunk; wir stießen gemeinsam auf seinen Geburtstag an. Von der Ankunft bis zur Abreise wurden wir zuvorkommend von den Wirtsleuten betreut und verwöhnt. Die Eingehtour, zur Gewöhnung an die Höhenlage über 2.000 m, führte uns auf einem Rundweg über Forst- und Wiesenwege, Steige und Almwiesen bis auf den M. Costacia, 2.120 m. Da wir uns immer über der Baumgrenze bewegten, hatten wir eine, wenn auch bewölkte, Rundsicht auf den Peitlerkofel, die Villnösser Geisler, die Plosegipfel, die Pfunderer und Zillertaler Berge und das Senes und das Fanes Massiv.

14.09.2015 Die Wetterprognose für den heutigen Tag war nicht gut, darum wählten wir gesicherte Wege. Vom Hotel stiegen wir ab zum Pe de Börz und wanderten hinauf zur neu erbauten Maurerberghütte 2.157 m. Der vorhergesagte Regen begrenzte sich erfreulicher Weise auf 20 Minuten, und für die weiteren Tage, die zwar windig waren, konnte die Regenbekleidung im Rucksack bleiben. Im Laufe des Tages wurde die Sicht immer besser, auch wenn die umliegenden Bergspitzen von Wolken umhüllt waren. In der geheizten Maurerberghütte legten wir die Mittagsrast ein und stärkten uns für die nächste Etappe. Der Weg zurück führte uns über die Ütia de Pecol zum Pe de Börz und auf der Trasse der Winterrodelbahn zum Hotel.

15.09.2015 Ausgangspunkt war, wie an jedem Tag, das Hotel. Erst über Almwege und dann über einen schmalen, aber von der Naturschutzparkverwaltung aufwendig gepflegten Steig gingen wir bis zum Einstieg der Peitlerscharte. Hier bogen wir ein auf den Dolomitenweitwanderweg 2, der auf dieser Teilstrecke identisch ist mit der Wanderroute München–Venedig. Obwohl ein viel begangener Weg, war beim Überqueren der Bäche (keine Brücken) Vorsicht geboten. Nach 3 Stunden erreichten wir die von mehreren Bauern bewirtschaftete Rodel-Gemeinschaftsalm. Hier konnten wir uns erholen und uns mit Eigenerzeugnissen der Almbauern stärken. Der Weg zurück führte uns talwärts zum Lasanken-/Lüsener Bach, den wir ebenfalls "sprunghaft" überqueren mussten. Bis zum Hotel hatten wir dann noch 300 Höhenmeter Aufstieg und damit das Tagespensum voll erfüllt.

16.09.2015 Wanderstart wieder pünktlich vom Hotel aus. Der Almweg führte uns in die, direkt unter den Peitlerabbrüchen liegende "Steinerne Stadt", ein Gewirr riesiger Steinblöcke und einen naturbelassenen Zirbelwald. Der romantische Weg windet sich hier bergauf und bergab durch das Wirrwarr bis zu den bewirtschafteten Göma Almwiesen. Der Anstieg zum Gömajoch 2.111 m, war zwar etwas beschwerlich, wir wurden dann aber durch eine herrliche Aussicht auf das Naturschutzgebiet Senes, die gesamte Fanes-Kette (Neuner- und Zehnerspitze, Heilig Kreuzkofel, La Varella, Cunturines Spitze) und auf die weiterführende Frontlinie im 1. Weltkrieg bis hin zum Col di Lana (Gipfelmassiv im Krieg gesprengt) belohnt. Zur Mittagsrast stiegen wir Richtung Puez zur Ütia Vaciara ab. Der Almbauer brachte uns im neu ausgebauten und vor allem windgeschützten Stadel unter und versorgte uns reichhaltig mit warmen Speisen. Die Rückkehr erfolgte wieder über das Göma Joch. In der Göma Hütte leisteten wir uns eine aufwärmende Kaffeepause. Bei kühlem Wetter, aber immerhin leichtem Sonnenschein, erreichten wir wohlgemut wieder unser Hotel.

17.09.2015 Nach dem letzten reichhaltigen Frühstück und nachdem das Reisegepäck gut verstaut war, fuhren wir über St. Martin in Thurn in das Seitental von Lungiarü. Nach dem gleichnamigen Dorf und dem Weiler Freina führte uns die Straße zu den Weilern Seres und Misci, die zu den ländlichsten Siedlungsformen des ladinischen Gadertals zählen, dem Ausgangspunkt unserer Rundtour durch das Mühlental. Der Rundweg beginnt an einer kleinen Brücke über den Seresbach und führt das Tal aufsteigend zu 8 unterschiedlich konstruierten Mühlen. Auf großen Info-Tafeln sind die jeweiligen Funktionsweisen der Mühlen mehrsprachig erklärt. Die oberste Mühle liegt auf 1.650 m. Unser Rundgang und damit auch unsere erlebnisreiche Wanderwoche, endete im Gasthof Tlisöra, wo wir uns vor der Heimreise nochmals stärkten und die Ereignisse der letzten Tage Revue passieren ließen.

Das rücksichtsvolle, fürsorgliche und humorvolle Verhalten der Teilnehmer untereinander hat sicher neben den beeindruckenden Bergerlebnissen dazu beigetragen, dass die abwechslungsreichen Wandertage für alle Teilnehmer in guter Erinnerung bleiben werden.

Tourenbegleitung, Text: Bernhard Schneider
Foto: Ingrid Goschler, Brigitte Müller-Betz, Bernhard Schneider

←Übersicht Tourenberichte