Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

26.08.2015 Schellschlicht 2052 m, Ammergauer Alpen

Bei idealem Bergwetter beginnen wir unsere Tour auf der Forststraße ins Naidernachtal. Kurz vor der Schellaine geht's rechts aufwärts und in zahlreichen Kehren zur Schellalm. Ab hier haben wir fortwährend einen traumhaften Blick auf Zugspitz und Wetterstein. Wir kommen nun zum Hohen Brand, vor dessen Erreichen eine kleine Kletterstelle überwunden werden muss. Ab dem Brandjoch steigen wir am Gipfelgrat hoch, und nach dem Erklettern einer kleinen Felsstufe sind wir am Gipfelkreuz angelangt. Unsere Mühen werden mit einem beeindruckenden Rundblick belohnt, den wir mit den einzigen paar Wanderern, die wir an diesem Tag treffen, genießen. Eine Dohle war wohl von diesem "Ansturm" irritiert, denn sie sch... vom Gipfelkreuz herab einer Mitwanderin direkt auf die Schulter. Bringt Glück!

Über den schrofigen Südostgrat steigen wir zum Sattel beim Sunkenkopf ab. Zahlreiche Serpentinen, unterbrochen von einigen gemeinen Gegenanstiegen, führen uns weiter Richtung Tal, wobei wir riesige zerklüftete Bergflanken und gewaltige Abgründe passieren. Kurz vor Erreichen der Naidernach treffen wir auf unseren Aufstiegsweg, und der Kreis schließt sich. Eine anstrengende aber beeindruckende Tour geht zu Ende.

Tourenbegleitung, Text: Wolfgang Kraft
Foto: Wolfgang Kraft, Anneliese Ramsauer

← Übersicht Tourenberichte