Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

12.08.2020 Hochjoch 1823 m, Ammergauer Alpen

Vom Hotel Seespitze am Plansee steigen wir als exotische Gruppe durch den Campingplatz zum Wegeinstieg. Dieser ist ohne Beschreibung nicht zu finden, denn es gibt keine Hinweisschilder, und die erste alte Markierung findet man erst nach ein paar Metern auf weglosem Gelände. Anschließend führt ein gut sichtbarer Steig durch lichten Wald mit schönen Durchblicken zum Plansee und vorbei an der Hölltalhütte zum Schelleleskopf (1722 m).
Nun wendet sich der Weg nach Osten Richtung Hochjoch bis unterhalb des Gipfelanstieges, der nur weglos durch Latschen zu erreichen ist. Beim Erkunden des Weges sieht uns eine Gams zu und trottet dann ohne Hast weiter – wohl wissend, dass wir aufgeben und dem Steig abwärts folgen. Nach einer kleinen Senke steigen wir wieder weglos Richtung Soldatenköpfe auf und kommen auf eine Anhöhe oberhalb des Stimmltals mit einer schönen Rundumsicht:
Zugspitze, Säuling, Tegelberg, Branderschrofen und schrofige Tiefblicke zum See. Ein schöner Platz, der umgehend zum Brotzeitplatz erklärt wird.

Es bilden sich dunkle Wolken, so gehen wir den noch einigermaßen sichtbaren Steig weiter, vorbei an üppigen Wiesen mit blauem Eisenhut, überwinden einige Waldschäden-Hindernisse und steigen ab zum Altenbergweg. Ab hier geht es auf der Forststraße zum Hotel Forelle, das Schiff wird pünktlich bestiegen und bringt uns zurück zur Seespitze, wo wir den Tag bei einer Einkehr Revue passieren lassen.
Der befürchtete "Duscher" kommt erst bei der Heimfahrt.

Tourenbegleitung: Rudi Strasser
Text und Foto: Anneliese Ramsauer
Foto: Mike Martin
←Übersicht Tourenberichte