Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

17.02.2020 Rund um die Biber, Brannenburg

Zunächst wird auf dem Weg die St.-Ägidius-Kirche besucht, eine der ältesten Kirchen in der Umgebung. Am Fuße des Biber-Berges, ein Felsblock-Relikt aus der Eiszeit, geht es zunächst unten entlang vorbei an den noch heute in Betrieb befindlichen Steinbrüchen. Viele Tafeln erläutern die früheren und die heutigen Abbaumethoden der Steine und besonders der Mühlsteine.
Von Süden erklimmt man den steilen Berghang vorbei an der Einsiedlerklause zur barocken Wallfahrtskirche St. Magdalena. Im Hof, der mit Kreuzwegstationen umrandet ist, genießen wir bei warmem Wetter und Sonnenschein die Mittagspause und bewundern die "Krokusse mit den braunen Streifen".
Vom Grat der Biber kann man die umliegenden Berge und den Wendelstein fast zum Greifen nahe sehen. Der Ortsteil Gmain, an dessen ältestem Bauernhof eine Tafel angebracht ist, die an den verheerenden Bergrutsch des Jahres 1851 erinnert, ist unsere nächste Station. Ab hier geht es entlang dem Kirchbach wieder zum Ortskern zurück.
Viele schöne Frühlingsblumen erheischen unsere Blicke und erfreuen uns auf der gesamten Tour!
Tourenbegleitung, Text und Foto: Anneliese Ramsauer
Foto: Sieglinde Heinz
←Übersicht Tourenberichte