Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

20.02.2020 Schleierfälle, Pfaffenwinkel

Vom Bahnhof Altenau geht es erst durch den Ort mit folkloristischen Eindrücken, dann über Wirtschaftswege Richtung Achele. Schon vor der Durchschreitung der Schwepbachschlucht begrüßen uns leere Wegweiser, die ordentlich vor den Unbillen des Wetters geschütz sind.
Bevor wir beim historischen Kraftwerk Kammerl die Ammer überqueren, statten wir der Engstelle Scheibum einen Besuch ab. Ein Teil der Gruppe kraxelt noch ein Stück in den Engbereich hinein, der Rest geht direkt zur Aussichtsplatform.
In diesem Bereich ist das Ufer der Ammer an vielen Stellen nicht zugänglich, der Weg geht immer wieder auf und ab, eröffnet schöne Tiefblicke. So werden für diese Flusswanderung letztendlich 500 Hm zusammenkommen.

Bevor wir zu den Schleierfällen absteigen, werfen wir noch einen Blick auf die "Wasserversorgung", ein kleiner Bach, der über das Hochufer plätschert. Es war nicht ganz so kalt wie vom Wetterbericht vorhergesagt.
Vorteil: Die Wege sind nicht vereist, die Grödel können im Rucksack bleiben,
Nachteil: An den Schleierfällen gibt es leider auch keine Eiszapfen.
Nach einigem Auf und Ab finden wir einen schönen Rastplatz an der Ammer, anschließend bewundern wir den Wasserfall bei der Soyermühle. Danach geht es noch mal steil aus der Ammerschlucht hoch, anschließend durch die sanft geschwungene Moränenlandschaft zum Böhmerweiher, an dessen Ufer wir noch eine Pause einlegen. In Saulgrub bleibt noch etwas Zeit bis zur Abfahrt des Zuges, wir gehen zur Kirche hoch, die auf einer kleinen Anhöhe liegt. Interessanterweise liegt der Friedhof mit kleiner Kapelle noch oberhalb der Kirche.
Mit einer problemlosen Rückfahrt geht ein sehr schöner Tourtag zu Ende.

Tourenbegleitung, Text und Foto: Axel Philipp
←Übersicht Tourenberichte

Informativer Wegweiser