Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

13.-18.09.2020 Gadertal, Dolomiten Südtirol

Im Naturpark „Puez-Geisler“, Dolomiten UNESCO Welterbe gelegen, bietet der kleine Ort Untermoi/Antermoia die Basis zu unseren Wanderungen. Das ideale Wetter beflügelt, so starten wir gleich zu den höchsten Zielen.

Tullen 2653 m
Vom Russiskreuz im schattigen Wald beginnend führt der Günter-Messner Steig um die Kälbergartenspitze auf die Südseite der „Aferer Geisler“ über das Gebiet der Kofelalm mit fantastischem Blick zu der Geisler und Puez Gruppe, dann hinauf in felsigem Gelände zu Gipfel.

Peitlerkofel 2875 m
Vom Würzjoch über die pittoresken Peitlerwiesen durch die Peitlerscharte hinauf geht es auf direktem Weg zum Einstieg in den versicherten Steig und zum Gipfel mit einer fast unendlichen Rundumsicht. Die anschließende Umrundung des Peitlerkofels zieht sich dann doch etwas, nachdem auf der Vaciara-Hütte eine Einkehr nicht möglich ist. Aber kein Problem bei dem herrlichen Wetter, es geht weiter zum Gömajoch und anschließend zur Einkehr in der Gömahütte. Endlich!

Maurerberg 2326 m
Heute wird es gemütlicher, über die Pecolhütte geht es hinauf in das weitläufige Gelände übersät mit reifen Preisel- und Heidelbeeren, deren Genuss das Tempo wesentlich entschleunigt. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast geht es auf direktem Weg zur Maurerberghütte. Am Himmel stehen Gewitterwolken, doch der Wirt erklärt, dass Gewitter kommt nicht zu uns. Wir glauben ihm und dehnen die Rast aus. Er sollte recht behalten, erst nach der Ankunft in Untermoi gibt es ein paar unbedeutende Tropfen.

Gabler 2575 m
Die Halslhütte ist heute der Ausgangspunkt. Der kürzeste Weg, zugleich der Steilste führt direkt zum Gipfel. Es weht ein kalter Nordföhn, da ist die Gabler-Schutzhütte sehr willkommen für die Rast. Auf gleichem Weg wandern wir zurück, zur Einkehr in der Halslhütte, ein schöner Ausklang!

Unvergessene  Wandertage bei idealem Wetter, bester Unterkunft, ausgezeichnetem Essen und beeindruckenden Bergen. Herz was willst Du mehr?

Tourenbegleitung: Rudi Strasser
Foto und Text: Anneliese Ramsauer
Foto: Sieglinde Heinz, Michael Martin

←Übersicht Tourenberichte