Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

13.03.2019 Bayernhaus 1258 m, Wettersteingebirge

Die Wetter-App kündigt Niederschläge, Wolken, Sonne an, und sie wird Recht behalten. 
Unsere Fahrt im Regen lässt genügend Zeit, zu ratschen und den gestrigen Nockherbergauftritt unter die Lupe zu nehmen. Bei der Ankunft in Garmisch zeigt der Himmel blaue Flecken, es ist trocken. Vom Skistadion führt etwa die Hälfte unseres Weges zum Bayernhaus über die teils steile Forststraße in Richtung Partnachalm. Dann zweigen wir rechts ab. In der dünnen Neuschneeschicht sieht man die Spur eines einsamen Wanderers. Der folgen wir, er hat uns "vorgestampft". Auf dem letzten Teil des Weges grieselt es, aber die hüpfenden Schneekügelchen stören uns nicht. Nach den stürmischen Regentagen wieder draußen in den Bergen zu sein, das tut gut.
Im an der Skipiste gelegenen Bayernhaus genießen wir eine ausgiebige Einkehr. Skifahrereintopf, Musikerkaffee, warmer Apfelstrudel, etc. stehen im Nu auf dem Tisch. Zuletzt beeindruckt der junge Kellner, der beim Kassieren alles ruckzuck im Kopf ausrechnen kann. 
Bei unserem Abstieg zeigt sich nun auch ab und zu die Sonne. Die Wege sind angenehm zu begehen, nirgendwo ist es glatt, kein Grödeleinsatz, der Schnee knirscht unter den Sohlen. Wir nehmen den Rückweg in Richtung Kochelbergalm; er führt uns zeitweise nahe an der Skipiste vorbei. Doch es sind kaum Skifahrer unterwegs.
Auf der Rückfahrt nach München "duscht's" wieder kräftig: Wir haben ein ideales Wetterfenster für unsere schöne Winterwanderung erwischt!

Tourenbegleitung: Rudolf Strasser
Text und Foto: Bianca Hoffmann
Foto: Anneliese Ramsauer

←Übersicht Tourenberichte