Login zu »Mein Alpenverein«
Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten
(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

16.04.2019 An der Ammer – von Rottenbuch nach Peißenberg (3)

Bei der Wiederholung der dritten Etappe der vierteiligen Ammerwanderung klappt das Umsteigen von Bahn zu Bus, und wir kommen fast pünktlich in Rottenbuch an. Zuerst werfen wir einen Blick in die etwas überladene Klosterkirche, dann geht es noch ein Weilchen am Hochufer entlang, bis wir zur Ammer herunter kommen. Jetzt kommt der landschaftlich reizvollste Teil der Tour. Es geht immer wieder auf und ab, um unzugängliche Uferbereiche zu umgehen. Der Winter hat auch seine Spuren hinterlassen. Ein Steg, der eine Zuflussrinne überbrückte, ist zerstört worden, und es gibt auch einiges an Schneebruch, wir kommen aber gut durch. Einmal öffnet sich der Blick auf den Peißenberg, dann kommen wir an interessanten Terrassenstrukturen vorbei wieder zum Ammerufer. Im weiteren Verlauf wird der Weg bequemer, die Ammer wird durch künstliche Staustufen gebändigt. Schließlich erreichen wir Peißenberg. Am Weg zum Bahnhof erfreuen uns noch viele schöne Blüten. Mit der Bahn geht es nach München zurück.

Tourenbegleitung, Text und Foto: Axel Philipp

←Übersicht Tourenberichte