Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

19.09.2019 Notkarspitze 1988 m, Ammergauer Alpen

Nach der wilden Tour im Zahmen Kaiser vom Dienstag darf es heute im Seniorenkreis etwas bequemer zugehen. Wir starten am Ettaler Sattel. Nach einem kurzen Stück auf der Forststraße beginnt der Ostaufstieg zur Notkarspitze. Auf dem gut angelegten Steig gewinnen wir zügig Höhe, kurz vor dem Ochsensitz zweigt der nicht beschilderte (aber trotzdem gepflegte) Direktabstieg nach Ettal rechts ab. Für die, die es ganz eilig haben, ist eine Umgehung des Ochsensitzes angelegt worden, wir nehmen aber den Weg über den Gipfel mit schönem Ausblick auf Ettal und das Manndl. Auf dem Weiterweg wird das Tagesziel noch lange vom Ziegelspitz verdeckt, dessen Gipfelkreuz deutlich vor dem höchsten Punkt steht. Nach einer kleinen Rast geht es auf einem etwas felsigeren Steig in Auf und Ab zur Notkarspitze. Dort werden wir von anderen Wanderern mit der Frage konfrontiert, welcher Gipfel dies wäre. Ein Blick auf den Wegweiser erklärt den Grund der Frage, die Notkarspitze befindet sich angeblich auf dem Weg Richtung Hasenjöchl.
Nach ausgiebiger Rast steigen wir dorthin ab, die Landschaft ist beeindruckend. Am Jöchl nehmen wir den Weg ins Gießenbachtal, neuere Wegweiser zeigen nur noch nach Farchant, nach Ettal nur noch alte Schilder. Nach einem kurzen Halt an der Roßalmdiensthütte verbleibt der Weg noch eine Weile oberhalb des Baches, bis es schließlich einen Abzweig hinunter zum Gießenbach gibt. Dort folgt der Weg in stetem Seitenwechsel dem Bach, bis wir ihn links verlassen und in leichter Steigung zum Ausgangspunkt zurückkehren.
Eine landschaftlich sehr schöne Wanderung auf angenehmen Wegen geht zuende, das Timing hat auch gepasst, wir warten knapp 20 Minuten auf den Bus, der uns nach Oberau fährt.

Tourenbegleitung, Text und Foto: Axel Philipp
←Übersicht Tourenberichte

Ochsensitz