Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

04.04.2022 Gern-Nymphenburg

Am Hubertusbrunnen und der Sage vom Hirschen mit dem strahlenden Kreuz mitten im Geweih, startet unser Gang durch Gern. Am Anfang stehen die städtischen Großbauten vom Dom Pedro Platz, der den Namen des Kaisers von Brasilien trägt. Er gründete anlässlich seiner Vermählung eine Stiftung zur Finanzierung der Aussteuer von Waisenmädchen.

Ab dem Taxisgarten kommt man zur ersten Reihenhaussiedlung der Stadt München, in Gern vom Bauunternehmer Heilmann um die Jahrhundertwende (1900) erstellt, klein aber mein, lautete das Motto. Da er auch Kunstliebhaber war, wurden circa 50 Häuser mit Ateliers ausgestattet. In Gern wohnten unter anderem Thomas Theodor Heine, die Malerin Anna Klein, der Maler Julius Adam und Lena Christ.

Auf dem Weg bewundern wir die kleinen Häuschen, die prächtigen Villen und einige zarte Blumen, die der Schnee bedeckt hat. Es wird unterwegs erinnert an die Gerner Brauerei, das Gerner Bad, und an die königliche Hofjagdintendanz, den Sitz des Gerner Revierjägers (ältestes erhaltenes Haus von Gern).

Nymphenburg war früher der Weiler Kemnaten. Erst als Kurfürst Ferdinand Maria es ab 1662 erbaute, erhielt der Ort den Namen Nymphenburg auf Wunsch seiner Frau Henriette Adelaide von Savoyen. Damals entstand das Schloss, jedoch nicht in den heutigen Dimensionen. Ab 1792 wurde der 229 Hektar große Park für die Bevölkerung geöffnet.

Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, aber der kalte Wind beschleunigt den Schritt zur Einkehr. 

Tourenbegleitung und Text: Anneliese Ramsauer
Foto: Liesbeth Hofmann, Ursula Klimsch
←Übersicht Tourenberichte