Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

27.07.2022 Dürrnbachhorn 1776 m, Chiemgauer Alpen

Die österreichische Blockabfertigung und das bayerische Lkw-AB-Abfahrtsverbot haben gottlob keine Auswirkung auf unsere Anfahrt zum Seegatterl. Auf der Mautstraße zur Winkelmoosalm (18 % Steigung) zeigt uns eine Sportleistungsgruppe auf  Rollerskiern, wieviel Platz man braucht mit  weit ausholdenden Arm-, Stecken- und Beinbewegungen. Da heißt es für die Fahrer den richtigen Moment zum Überholen zu erkennen.
Bei bewölktem Himmel und einem moderat warmen Tag kommen wir schnell zum Dürrnbacheck. Von hier ab wird es steiler und steiniger. Ausholende Armbewegungen sind hier drin, speziell  nicht an 18 %igen Steigungen. Nach 2 h Aufstieg mutiert die Gipfelbrotzeit  fast noch zu einem zweiten Frühstück.
Wir genießen den Tiefenblick auf Weit-, Mitter- und Lodensee, da uns der bewölkte Himmel den Weitblick auf Watzmann, Loferer Steinberge etc. verwehrt. Der Weiterweg über einen langgezogenen Grat öffnet uns schöne Blicke in die Tiefe. Das Wurzelwerk und der Gegenverkehr erfordern unsere Aufmerksamkeit. Der Abstieg führt uns über die Finsterbachalm, bei der die regensicheren Plätze schon vergeben sind. Wir stellen uns an einem Vordach unter und warten die paar Regentropfen ab – mehr kommt wider Erwarten nicht runter – und ziehen dann trocken weiter.
Die Einkehr verlegen wir auf den Zenz-Kaser kurz oberhalb unseres Parkplatzes. Dort erleben wir heute dann doch noch einen Stau. Nicht, weil der Andrang so groß gewesen wäre, sondern weil der Sennerin zu empfehlen wäre, sich einen Organistionsberater zu holen. Wir hätten ja viele schlaue Ratschläge gehabt … aber die sparen wir uns auf für den Rückweg und kommen deshalb zeitig wieder zum Ausgangspunkt.

Tourenbegleitung: Rudolf Strasser
Text und Foto: Siegfried Rauch
Foto: Axel Wendholt

←Übersicht Tourenberichte