Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

11.08.–12.08.2016 Lischanahütte 2500 m, Unterengadin

Nach über drei Stunden Anreise parken wir unser Auto oberhalb von Scuol am Parkplatz der Lischanahütte. Am rauschenden Bach entlang und einigen Querungen vorbei an einem schönen Wasserfall in angenehmer Steigung durch Wald geht’s hinauf zur Baumgrenze. Auf der grünen Wiese spielen Murmeltiere, sie schauen uns neugierig an, bevor sie wieder in der Höhle verschwinden. Auch sehen wir viele Sommerblumen wie den blauen und den gelben Eisenhut sowie auch gelben Enzian. Die Lischanahütte steht auf einem aussichtsreichen Felsbuckel auf 2500 m und ist sehr gemütlich. Unterhalb der Aussichtsterrasse äsen drei Steinböcke. Bei Nacht leuchten die Lichter von Scuol zu uns herauf.

Am nächsten Tag ist das Wetter nicht mehr so schön, es schneit leicht. Trotzdem steigen wir auf in Richtung Lischana-Gipfel. Auf Hinweistafeln lesen wir, dass der Gipfel im Jahr 2011 bei einem Felssturz abgebrochen ist und der Weg zum provisorischen Gipfel wegen Abbruchgefahr nicht verlassen werden darf. Wir steigen trotz zunehmenden Wolken weiter auf zum Gipfelgrat. Die Sicht wird immer schlechter; circa 50 Meter unter dem Gipfel kehren wir um. Einige Schneeflecken versprechen nicht gerade sicheren Halt auf dem schmalen Grat.

Beim Abstieg äst eine größere Steinbockherde auf einem Geröllfeld neben dem Weg.

In der Lischanahütte machen wir nur kurz Halt, bevor wir zum Ausgangspunkt absteigen.

Den Kaffee in Imst haben wir uns nach dem Abstieg von 1600 Hm mehr als verdient, und anschließend kommen alle gesund in München wieder an.

Tourenbegleitung und Text: Jürgen Heinrich
Foto: Josef Bäumler, Anneliese Ramsauer

←Übersicht Tourenberichte