Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

15.02.2016 Paterzeller Eibenwald, Wessobrunn

Der Eibenwald steht auf meterdickem Tuffstein, der dann entsteht, wenn kaltes, kalkhaltiges Grundwasser austritt und sich dabei Kalk in fester Form absetzt. So ähnlich wie bei den Sinterterrassen. Über 2000 Alteiben teilen sich das älteste Naturschutzgebiet Deutschlands mit Fichten, Tannen und Buchen, die in der Überzahl sind und den Eiben, die nur max. 15 bis 20 Meter hoch werden und langsam wachsen, das Licht nehmen. Den Schatten und die vielen darin wandelnden Besucher, die sich botanische Kenntnisse aneignen wollen, vertragen sie gut.

Im Vogelschutzgebiet Zellsee werden Schwäne und Graureiher gesichtet. Auf die Seeadler wartet eine Gruppe olivgrüner Ornithologen mit ebensolchen Feldstechern. Die braucht man für die Portionen im Gasthaus Post in Wessobrunn nicht. Der schöne Rundgang durch die Klosteranlage bis zur Tassilo-Linde mit unserem kenntnisreichen Ernst beschließt diesen nahrhaften Tag.

Tourenbegleitung: Ernst Lunghamer
Foto und Text: Christine Gangl

←Übersicht Tourenberichte