Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

21.09.2016 Risserkogel 1826 m, Mangfallgebirge

Der Nebel hängt noch tief in den Mangfallbergen, und die Luft ist feucht von den vorangegangenen Regentagen, als wir vom Parkplatz Hufnagelstube an der Mautstraße Enterrottach–Valepp unsere Wanderung beginnen. Nach Überquerung der Rottach folgen wir auf dem Teerweg dem Wegweiser Risserkogel/Blankenstein. Eine gute halbe Stunde später geht's auf einem reichlich batzigen Wiesensteig weiter in Richtung Sieblialm. Der Weg ist rutschig und erfordert konzentriertes Steigen. Nachdem wir den dampfigen Bergwald hinter uns gebracht haben, wandern wir parallel zum Siebligrat, und entdecken rechts unten den kleinen malerischen Riederecksee.

Wir setzen den Weg nun nicht in Richtung Blankensteinsattel fort, sondern halten uns am vorherigen Abzweig links und wählen so unter Umgehung des Riederecks den direkten Weg. Nach mehreren felsigen Stufen und kleinen Kraxeleinlagen erreichen wir rasch den Gipfel. Die Sonne hält sich zurück, aber die wohlverdiente Gipfelbrotzeit mundet trotzdem.

Zum Abstieg steigen wir auf der Nordseite durch eine Latschengasse hinab zum Blankensteinsattel. Dort weiter in den Wiesenkessel hinunter, und nach Passieren der Röthensteinalm erreichen wir bald den Teerweg zurück zum Ausgangspunkt.

Es dauert seine Zeit, bis einige der "gezeichneten" Teilnehmer wieder transportfein sind, so dass wir auf der Moni-Alm unsere Wanderung bei Sonnenschein ausklingen lassen.

Tourenbegleitung: Rudolf Strasser
Text: Wolfgang Kraft
Foto: Uwe Esen, Ursula Wieseler

←Übersicht Tourenberichte