Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

06.09.2018 Herzogstand 1731 m, Großer Illing 1313 m, Walchenseeberge

Im letzten Jahr hatte der Zug nach Kochel noch so viel Verspätung, dass wir den Bus verpassten. Diesmal klappt die Anfahrt zur Kesselberghöhe. Von dort geht es gemütlich Richtung Herzogstandhaus. Dicht neben dem Weg ein Aussichtspunkt, der noch von relativ weit unten einen schönen Blick auf den Walchensee bietet. Vom Herzogstandhaus bis zum Gipfelkreuz und dem etwas höher gelegenen Pavillon reihen wir uns in die Touristenschlange ein. Dicht neben dem höchsten Punkt finden wir ein ruhiges Plätzchen für die Gipfelrast.
Auf dem Gratübergang zum Heimgarten ist es dann schon deutlich ruhiger, auf der namenlosen Kuppe mit Kreuz machen wir eine Zwischenrast. Richtig ruhig wird es, als wir den Grat am tiefsten Punkt verlassen und zur Kaseralm absteigen. Nach einer kleinen Pause machen wir uns an den Abstieg nach Ohlstadt. Bis auf wenige Ausnahmen lassen sich die Forstwege auf schön angelegten Wanderwegen umgehen. Einer führt an einem kleinen Felskopf vorbei, der sogar mit dem Namen Leonhardstein in der Karte verzeichnet ist. Vorbei an den Kaltwasserfällen kommen wir nach Ohlstadt. Die Wirtschaften haben geschlossen, die Konditorei Luidl ist ein sehr empfehlenswerter Ersatz. Auf dem Weg zum Bahnhof ziehen dann dicke Wolken vor die Sonne, im Hintergrund Richtung Garmisch sieht es schon nach Regen aus. Bei uns meldet sich aber die Sonne zurück und begleitet uns bis nach München.
Tourenbegleitung, Text und Foto: Axel Philipp
Foto: Eva Berger