Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet Ihnen als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland können Sie Ihre Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

15.02.2018 Kienstein 968 m, Sonnenspitz 1269 m, Kocheler Berge

Die Wetterberichte sind sich nicht ganz einig, ob der Niederschlag um 13 oder 14 Uhr einsetzen soll. Fünf Unentwegte machen sich trotzdem auf und fahren mit der Bahn nach Kochel. Den Weg zur Sonnenspitz verlassen wir schnell, schlagen den unmarkierten, aber auch im Winter etwas begangenen Steig Richtung Geißalm ein. Südlich des Kiensteins zweigt der Zustiegspfad der Kletterer links ab. Dem ist seit dem letzten Schneefall noch niemand gefolgt, nur eine Tierspur (Hund?) markiert präzise die Serpentinen. Mit Grödeln kommen wir den steilen Hang problemlos hoch. Am seilversicherten Wandereraufstieg zum Kienstein treffen wir auf Spuren, die von oben – unserem späteren Weiterweg – kommen. Bis zu der kleinen Hütte unter dem Kienstein ist gespurt; nach einer Rast spuren wir den Restanstieg zum Gipfel, auch dort wieder eine einsame Tierspur.
Nach dem Abstieg vom Kienstein folgen wir kurz den Spuren, die dann aber direkt nach Kochel zurückführen, den Direktaufstieg zur Sonnenspitz hat in letzter Zeit niemand benutzt, aber auch hier wieder eine Tierspur. Ungefähr nach der Hälfte des Aufstiegs kommt von links der leicht gespurte Normalweg zum Gipfel, dem wir dann folgen. Es zieht langsam zu, die Gipfelrast fällt entsprechend kurz aus, der Abstieg erfolgt über den Normalweg. Es setzt leichtes Schneegrieseln ein, das uns bis ins Tal zur Einkehr im Café "Zum Giggerer" begleitet. Dort lassen wir den Tag bei den bekannt exzellenten Kuchen und Torten ausklingen.
Inzwischen ist der Schnee in Regen übergegangen, aber das stört nicht weiter auf den wenigen Minuten zum Bahnhof. Froh, den Tag noch gut genutzt zu haben, treten wir die Heimfahrt an.
Tourenbegleitung, Text und Foto: Axel Philipp