Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

19.07.2018 Finzbachklamm, Estergebirge

Wieder machen wir uns auf den langen Weg von Deutschlands höchstgelegenem Bahnhof Klais durch die Finzbachklamm zum Bahnhof Farchant. Anders als im letzten Jahr nehmen wir die Fußgängerunterquerung unter der B2 und stoßen über eine kleine Aussichtshöhe auf den Weg zum Grubsee; inzwischen werden auch die Buckelwiesen maschinell gemäht statt durch das Weidevieh. Der Uferweg ist wegen Badebetrieb noch gesperrt, so geht es direkt weiter zum Barmsee, der auch im Hochsommer malerisch ist.

Jetzt geht es durch die Finzbachklamm, der Weg führt relativ schnell nach oben, es ergeben sich immer wieder beeindruckende Tiefblicke. An der Finzalm erreichen wir wieder das Ufer des Finzbachs. Bei der Abzweigung nach Gerold wechseln wir auf die Südseite und nehmen den alten, aufgelassenen Weg zur Esterbergalm, immer dicht am Finzbach. An zwei, drei Stellen ist der alte Weg weggebrochen, manchmal geht es direkt an einem Weidezaun entlang, meistens ist die alte Karrentrasse gut zu erkennen. Nach knapp der halben Strecke wechseln alter Weg und Weidezaun auf die Nordseite, danach durchquert die alte Trasse den Bach in kurzen Abständen, gefühlt zwei Dutzend Mal balancieren wir auf Steinen von der einen zur anderen Seite, bis wir kurz vor der Esterbergalm auf den Normalweg und die Mountainbikefahrer treffen. Nach einer Einkehr auf der Esterbergalm steigen wir nach Farchant ab, auf den Zug nach München müssen wir weniger als 10 Minuten warten.

Der alte Weg dauert zwar etwas länger, lohnt sich aber.

Tourenbegleitung, Foto und Text: Axel Philipp
Foto: Gero Zimmermann
←Übersicht Tourenberichte

Buckelwiese