Mein Alpenverein

Login zu »Mein Alpenverein«


Ich habe bereits einen Zugang:

Zugang freischalten


(nur für Mitglieder der Alpenvereinssektionen München & Oberland)

Was ist »Mein Alpenverein«

»Mein Alpenverein« kostenlos freischalten

Ich bin Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu »Mein Alpenverein« jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

 

Nach der Freischaltung erhältst du eine E-Mail an deine E-Mail-Adresse. Bitte klicke den dort enthaltenen Link an, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen dir die Möglichkeiten von »Mein Alpenverein« vollumfänglich zur Verfügung.

»Mein Alpenverein« bietet dir als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland den perfekten Online-Service. Du kannst nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in Web-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte gib deine Mitgliedsnummer oder deinen Benutzernamen ein und klicke auf „Absenden“. Wir schicken dir umgehend einen Link an deine bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit Klick auf diesen Link kannst du dein Passwort zurücksetzen.


Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Plus-Mitglieder ohne »Mein Alpenverein« Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Als Mitglied der Alpenvereinssektionen München & Oberland kannst du deine Beiträge und Nachrichten einfach und jederzeit über das Mitgliederportal »Mein Alpenverein« verwalten.
Jetzt Mitglied werden?

17.05.2017 Tischofer Höhle, Kaisergebirge

Mit dem Zug fahren wir gemütlich nach Kufstein, und schlendern durch die Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die wir uns für den Rückgang merken. Erst am Friedrich List Denkmal vorbei, dann zur Theaterhütte, die immer noch geschlossen ist.

An dem neuen Kufsteiner Waldspielplatz ist reges, lustiges Treiben angesagt. Wir wenden uns links steil bergab zum Kaiserbach mit ersten Schautafeln. Auf der steinigen Torbogenbrücke überqueren wir den Kaiserbach, steigen hoch zur kleinen Hyänenhöhle und weiter zur Bärenhöhle, wo vor circa 27 000 Jahren Bärenskelette und menschliche Überreste entsorgt wurden. Viele Funde sind jetzt im Kufsteiner Heimatmuseum auf der Festung Kufstein ausgestellt.

Gesamt 116 Stufen empor, dann 250 runter und 8 km flach –
diese Leistung wird mit einer Café- und Kuchen Pause belohnt.
Wir besichtigen zwei Kirchen, die Burg von unten, Eisdiele von innen, und den Inn vom Ufer aus zum Bahnhof.
Ein herrlicher, warmer Sonnentag mit vielen Erlebnissen!

Tourenbegleitung, Bericht und Foto: Josef Bäumler
←Übersicht Tourenberichte